Ein passionirter Schnupfer

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein passionirter Schnupfer ist ein Texte aus der Rubrik Allerlei der von Karl May redaktionell betreuten Zeitschriften Schacht und Hütte und Frohe Stunden. Sie wurde in Heft 9 von Schacht und Hütte bzw. in Heft 16 von Frohe Stunden abgedruckt.

Text

Ein passionirter Schnupfer nimmt alle 10 Minuten eine Priese, welche durch das Hervorholen, Oeffnen und Schließen der Dose, durch das Wischen der Nase etc. 1 Minute in Anspruch nimmt. Das Schnupfen raubt ihm also täglich (den Tag zu 16 Stunden gerechnet) 96 Minuten seiner Zeit, was für das Jahr einen Zeitverlust von 36 ½ Arbeitstagen ergiebt. Von seinem 20. bis zum 60. Jahre hat er also 1,460 Tage verloren, welche der Arbeit gewidmet waren. (Fassung aus Schacht und Hütte)

Herkunft

Der Text stammt ursprünglich nicht von Karl May. Varianten davon finden sich bei Friedrich Axmann: Ueber Tabak und Tabakspfeifen. Eine heitere Studie (In: Illustrirte Chronik der Zeit. Blätter zur Unterhaltung und Belehrung, Nr. 14/1. Jahrgang, 1871/72) und in Der Tabak und seine Geheimnisse (In: Oesterreichische Illustrirte Familien-Blätter, Nr. 35 bis 37/40. Jahrgang, 1858).

Literatur

  • Robert Ciza: Passionierte Schnupfer. In: Wiener Karl-May-Brief Heft 3/2008, S. 23