Der Venusdurchgang durch die Sonne

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Venusdurchgang durch die Sonne ist ein als Lesereinsendung von August Jung in Dresden gekennzeichnetes Gedicht aus der Rubrik Allerlei der von Karl May redaktionell betreuten Zeitschrift Schacht und Hütte. Es wurde in Heft 31 abgedruckt. Es handelt sich um eine überarbeitete Fassung des Schlussteils des Gedichts Die Venus 1769 von Gottlieb Konrad Pfeffel.

Text

Der Venusdurchgang durch die Sonne.
Das las, als Ueberschrift in einem Blatte,
Das er gekauft sich hatte,
Ein Bauer jüngst. "Wie?" rief er aus,
"Die Venus in der Sonne? Alle Wetter!
Die Venus? – ach!" – hier brach sein Ton –
"Und ich erfuhr kein Wort davon!
Der Sonnenwirth ist doch mein Vetter."