Räthsel (Der Buchstabe r (1))

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Räthsel mit der Angabe Eingesandt von Herrn H. Donath in Dresden wurde im Allerlei in Nummer 28 der von Karl May im Verlag Heinrich Gotthold Münchmeyer betreuten Zeitschrift Schacht und Hütte veröffentlicht.

Text

Merk auf, hier giebt’s Etwas zu rathen:
Ich bin im Fleische nicht, jedoch im Braten,
Im Menschen nicht und doch in seinem Herzen,
Bei seinen Leiden nicht und doch in seinen Schmerzen;
Der Pflaumenkern hat mich, doch nicht die Pflaume;
Man sieht mich nie im Schlaf und doch im Traume;
Im Stiefel steck ich nicht, wohl aber in dem Leder;
Der Vogel hat mich nicht, doch hat mich seine Feder.
Im Sturme hörst Du mich, doch niemals in dem Winde;
Am Baum bin ich nie, und doch in seiner Rinde.
Im Finstern find’st Du mich, doch niemals in der Nacht,
Das Räthsel hat mich, doch nicht der, der es erdacht.
(Eingesandt von Herrn H. Donath in Dresden.)

Auflösung in Nr. 29: Der Buchstabe r.

Sonstiges