Arithmogriph (Robert Hamerling)

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Arithmogriph mit der Angabe Eingesandt von Herrn M o r i t z B ä r in Leipzig wurde im Allerlei in Nummer 46 der von Karl May redaktionell betreuten Zeitschrift Frohe Stunden veröffentlicht.

Text

1. 13. 14. 15. ein Schmuckgegenstand.
2. 7. 11. ein Sinneswerkzeug.
3. 4. 5. 6. 7. 8. ein Frauenname.
4. 13. ein Nahrungsmittel.
5. 2. 6. 7. eine Farbe.
6. 7. 8. 12. eine Bodengestaltung.
7. 8. 9. 9. 10. 11. ein Werkzeug.
8. 8. 12. ein Fisch.
9. 8. 11. 9. 2. 5. eine Steinart.
10. 15. 15. 4. eine landwirthschaftliche Maschine.
11. 13. 6. 6. 4. 5. ein mittelalterlicher Stand.
12. 13. 6. 10. 11. ein Hohlmaß.
13. 11. 9. 15. 8. 5. 6. 7. ein altdeutscher Name.
14. 2. 6. 7. ein schlimmer Zustand.
15. 8. 12. 12. 4. eine bittere Flüssigkeit.
Die Anfangsbuchstaben, von oben nach unter gelesen, geben den Namen eines berühmten Dichters der Neuzeit.
Eingesandt von Herrn M o r i t z B ä r in Leipzig.

Auflösung in Nummer 18: Ring – Ohr – Bertha – Ei – Roth – Thal – Hammer – Aal – Marmor – Egge – Ritter – Liter – Irmgard – Noth – Galle – Robert Hamerling.