Charade (Bleistift)

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Charade mit der Angabe Eingesandt von Frau Anna Hetzel in Berlin wurde im Allerlei in Nummer 34 der von Karl May redaktionell betreuten Zeitschrift Frohe Stunden veröffentlicht.

Text

Mein Erstes ein gewichtiges Metall,
Der Bergmann bringt’s heran aus tiefen Schachten.
Manch, wacker Krieger unter Blitz und Knall
Bekommt’s zu kosten im Gewühl der Schlachten.
Mein Zweites ist ein frommes Institut,
Wohltät’gem Zweck geweiht von milden Händen
Manch’ adlig Fräulein ist versorgt dort gut,
dem Armen weiht es gern barmherz’ge Spenden.
Wird nun mein Ganzes fertig vor Dir sein,
so dient’s zum Zeichnen Dir und auch zum Schreiben;
Du mußt ihm eine scharfe Spitze leih’n,
Soll nicht sein Werth verloren für Dich bleiben.
Eingesandt von Frau Anna Hetzel in Berlin.

Auflösung in Nummer 39: Bleistift.