Port Said

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Port Said, 1915
Hotel Continental, 1904

Port Said (arab. بور سعيد Būr Saʿīd) ist eine Hafenstadt in Ägypten.

Sie wurde auf dem schmalen sandigen Küstenstreifen, welcher den Mensalehsee vom Mittelländischen Meer trennt, am Nordende des Suezkanals, erst 1860 gegründet und zählte 1882 bereits 16.560 Einwohner, davon 5.867 Europäer. Die Stadt ist nach dem ehemaligen Vizekönig Muhammad Said benannt. In Port Said war um 1900 der Sitz eines deutschen Konsulats.

Karl May und Port Said

Port Said
im Werk Karl Mays
Weltkarte1911.jpg

Reisetagebücher

Karl May und Richard Plöhn am 9. April 1900 in Port Said am Bahnhof.

Während seiner großen Orientreise 1899/1900 hat Karl May sich mehrfach in der Hafenstadt Port Said aufgehalten:

  • May kommt am 9. April 1899 erstmals in Port Said an. Er reist allein und logiert im Hotel Continental. Er verfasst das Gedicht Abschied von der Heimath und schreibt Karten und einen Brief an die befreundeten Plöhns. Am 11. April Nachts 2 Uhr verfasst er das Gedicht In die Berge, das später Eingang in die Gedichtesammlung Eine Pilgerreise in das Morgenland fand, und reist dann weiter mit den Ägyptischen Staatsbahnen nach Ismailija.
  • Am 23. Juni macht May, aus Kairo kommend, wieder in Port Said Station. Diesmal wohnt er im Hotel Royal. Am 25. Juni reist er auf der "Scherkije" weiter nach Beirut.
  • Am 3. September trifft May, auf der "Dakalieh" von Jaffa kommend, in Port Said ein. Nach der Übernachtung im Hotel Royal geht es am nächsten Tag weiter nach Suez.
  • Am 11. Dezember fährt die "Bromo", aus Padang kommend, mit May an Bord in den Hafen von Port Said ein. May logiert diesmal wieder im Hotel Continental. Er wartet vergeblich auf Emma und das Ehepaar Plöhn. Am 18. Dezember schifft er sich nach Marseille ein, um ihnen entgegen zur reisen.
  • Ankunft der Ehepaare May und Plöhn in Port Said am 9. April 1900, von dort aus sofortige Weiterreise nach Kairo.
  • Nach dem Aufenthalt in Kairo und Gizeh treffen die beiden Paare am 28. April zum letzten Mal in Port Said ein und reisen am 30. April mit der "Le Caire" weiter nach Jaffa (Israel).

Weblinks