Barrage du Nil

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Delta Barrages, auch Barrages du Nil genannt, sind zwei Staumauern über den Rosetta-Arm und den Damietta-Arm des Nils etwa 20 km unterhalb des Zentrums von Kairo in Ägypten.

Die Mitte des 19. Jahrhunderts errichteten Bauwerke waren die ersten Staumauern, die je über den Nil gebaut wurden. Sie dienten der Verbesserung der Landwirtschaft durch ganzjährige Bewässerung mit Kanälen, wodurch der Anbau von Baumwolle ermöglicht wurden. Sie dienen heute nur noch als Ausflugsziel, nachdem die moderneren Muhammad Ali Barrages in Sichtweite stromabwärts 1937 fertiggestellt worden waren.

Es sind Staumauern mit einer Höhe von 13,75 m, die Mauer über den Rosetta-Arm ist 465 m, die über den Damietta-Arm 535 m lang. Schleusen mit rund 12 m breiten Kammern dienten der Schifffahrt.

Die Staumauern wurden von Anfang an bis heute mit dem französischen Wort barrages bezeichnet, da sie von Franzosen im Dienst der Ägypter ausgeführt wurden.

Barrage du Nil
im Werk Karl Mays
Weltkarte1911.jpg

Reisetagebücher

bei Karl May

im Leben

Während des ersten Teils seiner großen Orientreise 1899/1900 besichtigt Karl May von Kairo aus am 6. Mai 1899 die Barrage du Nil (Name im Reisetagebuch). Es wird nicht erwähnt, ob er beide Dämme oder nur einen davon besucht hatte.

Literatur

Weblinks