Aden

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aden, 1888

Aden ist eine Hafenstadt am Golf von Aden im Jemen. Weniger als 200 km westlich liegt der Bab al-Mandab, die Meerenge, die den Golf von Aden mit dem Roten Meer verbindet. Die Stadt Aden liegt in einem Krater.

Aden (arabisch Adan) bedeutet im Arabischen "Paradies".

Geschichte

Ansicht von Aden, 1910

Aden war schon im 8. Jahrhundert v. Chr. unter den antiken Reichen Ausan und Saba ein bedeutender Handelshafen. Nach einer Zeit des Niedergangs erlebte die Stadt seit dem 12. Jahrhundert unter den Ayyubiden und Rasuliden wieder einen großen wirtschaftlichen Aufschwung, als sie Umschlagplatz für den Handel zwischen Indien und Ägypten zur Zeit der Ayyubiden und Mamluken wurde. Im 16. Jahrhundert begann mit der Verlagerung der Handelswege der Niedergang der Stadt. Am 26. Februar 1548 gelingt es Piri Reis, das vom portugiesischen König Johann III. besetzte Aden für das Osmanische Reich zu erobern.

Am 9. Januar 1839 eroberte Großbritannien die Halbinsel im Sturm. Sie wurde befestigt und zu einem bedeutsamen Kohlen- und Warendepot für Schiffe ausgebaut. England unterstellte die Stadt der Regierung im fernen Bombay, seit 1864 erhielt der örtliche Resident jedoch weitgehendere Regierungsbefugnisse. Seit Eröffnung des Suezkanals im Jahr 1869 stieg die Bedeutung der Stadt. Auch als Handelshafen nahm Aden einen großen Aufschwung und war bald der drittgrößte Seehafen seiner Zeit.

Aden
im Werk Karl Mays
Weltkarte1911.jpg

Waldröschen (erwähnt)
Durch die Wüste (erwähnt)
Reisetagebücher

bei Karl May

im Werk

Im Kolportageroman "Das Waldröschen" wird Aden erwähnt.

Der Bruder Abu Seïfs wird von den Engländern in Aden gefangen gehalten und soll hingerichtet werden. (Abu Seïf nimmt Kara Ben Nemsi gefangen, um damit die Herausgabe des Bruders zu erzwingen. Der Plan scheitert; das Schicksal des Bruders wird nicht wieder angesprochen.)

im Leben

Während seiner großen Orientreise 1899/1900 besuchte Karl May auch Aden:

  • Ab dem 15. September 1899 logierte er für fünf Nächte im Hotel de l'Europe und schrieb das Gedicht "Im Alter". Dann ging es an Bord der "Palestina" über Assab weiter nach Massaua.
  • Am 27. September mietete er sich nochmals für eine Nacht im Hotel de l'Europe ein, bevor es mit der "Bayern" nach Colombo weiterging.

Literatur

Weblinks

  • Der ausführliche Eintrag in der großen Wikipedia.