Deutschland

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Deutsches Reich ist der Name des deutschen Nationalstaates in Europa in den Jahren zwischen 1871 und 1945. Die Reichshauptstadt war Berlin. Das Deutsche Reich grenzte 1871 im Norden an Dänemark und die Ostsee, im Osten an Russland, im Südosten an Österreich-Ungarn, im Süden an die Schweiz, im Südwesten an Frankreich, im Westen an die Niederlande und Belgien sowie im Nordwesten an die Nordsee.

Deutsches Reich 1893

Geschichte[Bearbeiten]

Die Geschichte des Deutschen Reiches gliedert sich in drei Abschnitte:

  1. 1871–1918 Deutsches Kaiserreich
  2. 19191933 Weimarer Republik
  3. 1933–1945 Zeit des Nationalsozialismus
Reichsgründung in Versailles

Das Deutsche Reich ging hervor aus dem Norddeutschen Bund, der unter preußischer Vorherrschaft stand. In der deutschen Revolution von 1848 hatte Preußen die Bestrebungen zur Reichsgründung noch bekämpft, später war dessen Kanzler Otto von Bismarck die treibende Kraft der Reichseinigung. Gegen die Widerstände Österreich-Ungarns beanspruchte Preußen für König Wilhelm I. die Kaiserkrone des zukünftigen deutschen Reiches. Unter einem Vorwand begann Preußen 1866 den Krieg gegen seinen Konkurrenten Österreich-Ungarn. Preußen siegte, woraufhin sich Baden, Bayern, Hessen und Württemberg dem Norddeutschen Bund anschlossen. Durch die Emser Depesche und durch die Kandidatur der Hohenzollern für die spanische Thronfolge fühlte sich Frankreich provoziert und begann 1870 einen Präventivkrieg, den Deutsch-Französische Krieg, den es verlor. Gestärkt durch den Sieg verkündete der preußische König das Deutsche (Kaiser-)Reich am 18. Januar 1871 im Spiegelsaal von Versailles.

Entstehung des Begriffs[Bearbeiten]

Wappen des Kaiserreiches (1871–1918)

Die Verwendung des Wortes Reich im Titel knüpfte an das Heilige Römische Reich Deutscher Nation (962–1806) an, das endete, als der habsburgische Kaiser Franz II. unter dem Druck von Napoleon Bonaparte den Titel des römisch-deutschen Kaisers niedergelegt hatte.

Da mit diesem Akt das Heilige Römische Reich Deutscher Nation nicht mehr exisitierte, wurde das spätere wilhelminische Kaiserreich als "Zweites Reich" bezeichnet. Diese Wortwahl deutete eine Nachfolgerschaft zum "Ersten (deutschen) Reich" an, ohne sie explizit auszusprechen. Diese Zurückhaltung war taktisch und diplomatisch geboten, da ansonsten das Kaisertum Österreichs und dessen Kaiser, der sich auch als Nachfolger des Heiligen Römischen Reichs sah, indirekt als illegitim bezeichnet worden wären.

Infolge der ideologisch überspannten Verwendung des Wortes Reich durch den Nationalsozialismus wurde der Begriff in der Nachkriegszeit als Kürzel für das "Dritte Reich" zu einem negativ besetzten Begriff.

Deutschland nach 1945[Bearbeiten]

Wappen der BRD

Die Bundesrepublik Deutschland (BRD) ist ein Staat in Mitteleuropa. Als Bundesstaat wird sie aus den 16 deutschen Ländern gebildet. Die Bundeshauptstadt ist nach Bonn nun wieder Berlin.

Die Bundesrepublik wurde am 23. Mai 1949 in den drei westlichen Besatzungszonen (USA, Großbritannien, Frankreich) gegründet. An diesem Tag wurde das Grundgesetz als Provisorium für eine Verfassung in Kraft gesetzt. In der sowjetisch besetzten Zone wurde daraufhin am 7. Oktober 1949 die Deutsche Demokratische Republik (DDR) ausgerufen.

Mit der Wiedervereinigung mit der DDR wurden am 3. Oktober 1990 die Länder Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen Länder der BRD. Die Vier Mächte hatten am 12. September 1990 die Hoheitsbefugnisse abgegeben, das wiedervereinigte Deutschland erlangte die volle staatliche Souveränität zurück.

bei Karl May[Bearbeiten]

Deutschland
im Werk Karl Mays
Weltkarte1911.jpg

"Frühwerk"
Satan und Ischariot II
Der Brodnik
Kong-Kheou, das Ehrenwort
Freuden und Leiden eines Vielgelesenen
Mein Leben und Streben

Die Mehrzahl der Romanfiguren im Werk Karl Mays kommt aus Deutschland. Auch in fernen Ländern zählen ansässig gewordene oder weltreisende Deutsche zu den Hauptfiguren. Siehe auch: Deutsche Auswanderer und Abenteurer.

Deutschland ist Handlungsort in folgenden Werken:

  • In den rund 50 Erzählungen und Kurzgeschichten des "Frühwerkes" (mit Ausnahme von Der Gitano, Robert Surcouf und Der Waldläufer).
  • In Satan und Ischariot II besucht Winnetou seinen Blutsbruder Old Shatterhand in Sachsen und reist dann mit ihm nach Nordafrika.
  • Die Erzählung Der Brodnik beginnt im Ruhrgebiet mit einer Kümmelblättchen-Partie zwischen dem Ich-Erzähler und dem betrügerischen Duo Mieloslaw, genannt Brodnik, und Wanda Smirnoff; den Gauner Mieloslaw kann er später noch beim Passfälschen in Dresden ertappen.
  • Der Roman Kong-Kheou, das Ehrenwort beginnt und endet in einer deutschen Universitätsstadt.
  • In der halbbiographischen Erzählung Freuden und Leiden eines Vielgelesenen berichtet Karl May über seinen Alltag in der Villa "Shatterhand" in Radebeul.
  • Die Verteidigungsschrift Mein Leben und Streben ist naturgemäß ebenfalls in Deutschland angesiedelt.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]