Afrika

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Afrika ist im Norden vom Mittelmeer, im Westen vom Atlantik, im Osten vom Indischen Ozean und dem Roten Meer umgeben. Der Kontinent Afrika hat eine Fläche von 30,3 Millionen km² (22 % der gesamten Landfläche der Erde) und wird von etwas über einer Milliarde Menschen (Stand 2009) bewohnt.

Afrika

Name

In der Antike bezeichnete der lateinische Name Africa nur das Gebiet der gleichnamigen römischen Provinz im heutigen Tunesien, der Kontinent (zunächst nur Nordafrika westlich des Nils) wurde oft Libya genannt. Der Name Africa könnte von einem einheimischen Stamm abgeleitet sein oder auf dem phönizischen afar ("Staub"), dem griechischen aphrike ("unkalt"), dem lateinischen aprica ("sonnig") oder afer (Plural: afri) beruhen, was soviel wie "Afrikaner, Punier" bedeutet. Seltener gebrauchte Bezeichnungen sind Schwarzer Kontinent, Wiege des Lebens oder Dritter Kontinent.

Geographie

"Lucy", das Skelett eines Australopithecus afarensis

Die einzige Landverbindung zu Asien bildet der Sinai, der zwischen Afrika und der Arabischen Halbinsel liegt. Europa liegt Afrika an der Straße von Gibraltar und der Straße von Sizilien am nächsten. Der afrikanische Erdteil ist nur wenig gegliedert, er hat weniger Inseln und Halbinseln als alle anderen Kontinente.

Durch seine Lage beiderseits des Äquators und seine kompakte Form besitzt Afrika die größte zusammenhängende Landmasse der Tropen. Der größte Teil Zentral- und Westafrikas ist von tropischem Regenwald bedeckt, das Kongobecken ist nach Amazonien das zweitgrößte Regenwaldgebiet der Erde. Große Wüsten sind die Sahara im Norden sowie Namib und Kalahari im Süden. Südlich der Sahara (Sahelzone) und in Ostafrika befinden sich riesige Savannengebiete. Südostafrika ist durch den Einfluss des Monsun und die großen Täler von Sambesi und Limpopo fruchtbarer.

Die größte Insel ist Madagaskar, die vor der Südostküste Afrikas im Indischen Ozean liegt.

Geschichte

Die Geschichte Afrikas ist auch die Geschichte des Beginns der Menschheit. Denn Erkenntnisse der Paläoanthropologie und der Molekularbiologie, z. B. Genanalysen, legen nahe, dass die Wiege der Menschheit auf dem afrikanischen Kontinent stand. Afrika ist somit der am längsten von Menschen bewohnte Erdteil. In Afrika lebten und leben viele, sehr heterogene Völker.

Zur Geschichte des 19. Jahrhunderts siehe unter den unten angeführten Artikeln.

bei Karl May

Afrika
im Werk Karl Mays
Weltkarte1911.jpg

Der Africander/Der Boer van het Roer (DH)/(GR)
Der Kutb
Deutsche Herzen - Deutsche Helden
Die beiden Kulledschi
Die Gum (FS)
Unter Würgern/Die Gum (GR)
Die Liebe des Ulanen
Die Sklavenkarawane
Durch die Wüste
Eine Ghasuah
Et in terra pax/Und Friede auf Erden!
Im Lande des Mahdi I
Im Lande des Mahdi II
Im Lande des Mahdi III
Leïlet
Satan und Ischariot II
Scepter und Hammer
Waldröschen
Reisetagebücher

Handlungsorte und nähere Angaben zu den Werken von Karl May sind in folgenden Artikeln zu finden:

Weblinks

  • Der vollständige Eintrag in der großen Wikipedia.