Therapia

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Historische Sommerresidenz des deutschen Botschafters
historische Ansicht des Hotels

Tarabya (griechisch Phamakias; später umbenannt in Therapia) ist ein Stadtteil von Istanbul und liegt am europäischen Ufer des Bosporus. Der Ort wurde zum Erholungsort der gehobenen Istanbuler Gesellschaft und ist berühmt für sein Villenviertel, darunter auch der ausgedehnte deutsche Botschaftspark, ein Geschenk des osmanischen Sultans Abdülhamid II von 1880.

Therapia
im Werk Karl Mays
Weltkarte1911.jpg

Reisetagebücher

bei Karl May

Während Karl Mays Orientreise besuchte dieser gemeinsam mit seiner Gattin Emma, Richard und Klara Plöhn am 2. Juli 1900 Therapia.

Per Dampfer nach Rumeli Kawak und von da zu Pferde und Wagen nach Bujukdere und Therapia zurück. Im letzteren Orte im Sommer-Palace-Hotel gerastet. Sehr gut dort. (Reisetagebuch)[1]

Und ergänzt:

Mit dem Bosporus kann sich keine der schönsten Flußgegenden vergleichen. Es ist, als ob die Fülle des Wassers, welche 2 Meere verbindet und 2 Welttheile vereinigt, die landschaftlichen Schönheiten in Menge herbeigetragen hätte. Eindrücke, nie zu vergessen. [2]

Anmerkungen

  1. In fernen Zonen, S. 213.
  2. In fernen Zonen, S. 213.

Literatur

Weblinks