Satan und Ischariot III (GR22)

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edition im Verlag Friedrich Ernst Fehsenfeld
Vorangegangener Band:

Satan und Ischariot II

Karl May
Satan und Ischariot III
Nachfolgender Band:

Auf fremden Pfaden

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33


Handelnde Personen in
Satan und Ischariot III (GR22)

Ala
Atescha-mu (nur erwähnt)
Avat-Uh
Bitsil-Iltscheh
Emery Bothwell
Will Dunker
Witwe Elias
General Grant (nur erwähnt)
Hunter (nur erwähnt)
Kara Ben Nemsi/Old Shatterhand
Listige Schlange
Harry Melton
Jonathan Melton
Thomas Melton
Fred Murphy
Scharfes Auge
Schneller Pfeil
Jakob Silberstein (nur erwähnt)
Judith Silberstein
Franz Vogel
Martha Vogel
Winnetou


Handlungsorte

Southampton
New Orleans

Der Band Satan und Ischariot III erschien im Juli 1897. Der Text entstand 1892 und wurde von September 1895 bis August 1896 unter dem Titel Die Jagd auf den Millionendieb in der Zeitschrift Deutscher Hausschatz veröffentlicht.

1911 erschien eine illustrierte Ausgabe mit Bildern von Claus Bergen.

Handlung

Vier Monate nach dem bisher Erzählten erkrankt Winnetou auf der Rückreise aus Afrika schwer. Jonathan Melton hat sich in der Zwischenzeit die Erbschaft Martha Vogels und deren Bruders erschlichen. In New Orleans stoßen Old Shatterhand und Winnetou auf eine Spur der Verbrecher und folgen ihr. Auf dem Weg treffen sie auf Martha und deren Bruder. Thomas Melton tötet seinen Bruder Harry, um selbst am Leben zu bleiben. Thomas wird von den Mogollon-Indianern gefangen genommen, aber Jonathan kann entkommen. Old Shatterhand kann mit Winnetou und seinen Freunden nicht nur das Erbe wieder beschaffen, sondern auch einen Konflikt zweier Stämme beenden. Thomas wird überwältigt und begeht Selbstmord. Jonathan kann mit vereinten Kräften gefangen werden.

Vertonung

Nachdem sich vor einigen Jahrzehnten bereits Maritim und Kurt Stephan an dem Stoff versucht haben, ist die gesamte Satan und Ischariot-Trilogie erst in den letzten Jahren aufwendig und mit prominenten Sprechern neu vertont worden.

Literatur

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.

Weblinks

Primärtexte

Sekundärtexte