Karl-May-Handbuch

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die erste Ausgabe des Karl-May-Handbuchs, 1987 herausgegeben von Gert Ueding in Zusammenarbeit mit Reinhard Tschapke, erschienen im Alfred Kröner Verlag, Stuttgart (ISBN 3520827018), beinhaltet eine Zusammenfassung der von Karl May veröffentlichten Texte mit Angaben zu Editions- und Textgeschichte, Inhaltsangaben, Analyse und Deutung und schließlich Bemerkungen zur Wirkungsgeschichte. Die Artikel wurden von verschiedenen Autoren geschrieben.

2001 ist eine zweite, überarbeitete Fassung erschienen, wieder herausgegeben von Gert Ueding, diesmal in Zusammenarbeit mit Klaus Rettner. Alle Artikel wurden um neue Erkenntnisse aus der May-Forschung ergänzt. Die dritte Auflage erschien 2013 und ist im Vergleich zur zweiten unverändert.

Autoren

Die Liste der Autorinnen und Autoren, die am Karl-May-Handbuch mitgearbeitet haben, liest sich ein bisschen wie ein Who's-Who der Karl-May-Forschung:

Inhalt

Vorwort
Einleitung
Erster Teil: Zeit und Überlieferung

A. Deutschland zwischen Vormärz und Erstem Weltkrieg
B. Die literarische Tradition
C. Der literarische Markt im 19. Jahrhundert: Verlag, Vertriebs- und Verbreitungsformen

Zweiter Teil: Person und Lebensumstände

A. Geschichte der biographischen Forschung
B. Mays Leben
C. Zeittafel

Dritter Teil: Das Werk

A. Der Text
B. Handlungsführung und Prosastil
C. Die einzelnen Werke
I. Reiseromane und Reiseerzählungen
II. Jugenderzählungen
III. Lieferungsromane und frühe Romane
IV. Kleinere Frühwerke und Einzelerzählungen
a) Humoresken, Schwänke und historische Erzählungen
b) Dorfgeschichten
c) Reise- und Abenteuererzählungen
V. Bearbeitung: Gabriel Ferrys "Der Waldläufer"
VI. Autobiographische Schriften
VII. Sachprosa, Reden und Miszellen
VIII. Das Drama Babel und Bibel
IX. Lyrik
X. Kompositionen, Lieder und Vertonungen
XI. Fragmente, Entwürfe und Pläne

Vierter Teil: Wirkungsgeschichte

A. Kritik und Rezeption Karl Mays
B. Fortsetzungen, Ergänzungen und Bearbeitungen
C. Karl May in Österreich, der Schweiz und der DDR
D. Übersetzungen
E. Dramatisierungen
F. Verfilmungen
G. Vertonungen
H. Formen der kommerziellen Verwertung
I. Comics und Bildergeschichten
J. Museen, Gedenkstätten und Ausstellungen
K. Der Karl-May-Verlag
L. Organe und Perspektiven der Karl-May-Forschung

Anhang

Weblinks

  • Unvollständige Onlinefassung bei Google.