Old Firehand

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambig-dark.png Begriffsklärung Diese Seite behandelt die Figur des Old Firehand, die gleichnamige Erzählung wird auf der Seite Old Firehand (1875) beschrieben.


Werke mit
Old Firehand
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

Old Firehand
Im fernen Westen
Winnetou II
Der Schatz im Silbersee

Old Firehand (Illustration von D. Douglas)

Old Firehand ist ein berühmter Westmann.

Er trägt diesen Namen, weil er einer der besten Schützen im Westen ist. Im Buch wird er als Riese beschrieben, der schon den Sommer des Lebens hinter sich hat.

Er ist ein Freund von Winnetou und früher von Intschu tschuna. In Winnetou II lernt er Old Shatterhand kennen. Er ist auf der gleichen Ebene des westmännischen Wissens und Könnens anzusiedeln wie Old Shatterhand und Winnetou (die Bezeichnung "Old" soll dies andeuten und nicht sein Alter!).

Biografie

Version 1

Im Erzählstrang, wie er in Old Firehand – Im fernen Westen – Winnetou II niedergelegt ist, hat Old Firehand folgende Biografie: Er war in Deutschland Oberförster und geriet in Unruhen (vermutlich im Zusammenhang mit der Märzrevolution 1848). In erster Ehe war er verheiratet mit einer Deutschen, die auf der Überfahrt nach Amerika starb. Aus dieser Ehe hat er einen Sohn, der im Osten lebt, mit der Tochter des Ölprinzen Emery Forster verheiratet ist und nur erwähnt wird. Er ließ den Jungen im Osten, zog seinerseits als Surveyor in den Westen und lernte dort die Assineboins und auch Ribanna kennen.

In zweiter Ehe war er dann mit Ribanna verheiratet; aus dieser Ehe stammen die Tochter Ellen (in Old Firehand), aus der Karl May in Winnetou II (bzw. schon in Im fernen Westen) den Sohn Harry machte, und eine weitere Tochter. Ribanna wurde mitsamt der jüngeren Tochter von Parranoh ermordet.

Old Firehand lebt als Anführer einer Gesellschaft von Fallenstellern. In Old Firehand wird der Titelheld von Parranoh gegen Ende erschossen und skalpiert. In der Überarbeitung für Winnetou II wird er am Ende von der Kugel schwer verwundet (mit Kopfhaut) gefunden und überlebt.

Version 2

In der Jugenderzählung Der Schatz im Silbersee wird diese Familie nicht erwähnt. Der Leser erfährt dafür, dass Old Firehand mit bürgerlichem Namen "Winter" heißt. Old Firehand verwendet seinen bürgerlichen Nachnamen (ähnlich wie Old Shatterhand seinen Vornamen Charley) nämlich, um an Bord des Dampfers inkognito bleiben zu können. Old Firehand ist im Zuge nicht näher erwähnter Umstände (der Revolution von 1848?) aus Deutschland emigriert.

Old Firehand hat eine Silbermine entdeckt und zieht nun mit Fachleuten und Freunden an den Ort der Mine, um deren Ausbeutbarkeit prüfen zu lassen. Zumindest seine weißen Freunde scheinen dabei recht reich zu werden, auch Winters Lebensabend ist gesichert.

siehe auch: Turnerstick-Syndrom

Daneben wird Old Firehand in vielen Erzählungen erwähnt – als einer der ganz Großen des Westens. Er spielt aber keine weitere aktive Rolle in Mays Geschichten-Universum.

Sonstiges

Karl May plante eine Trilogie um Old Firehand, änderte seine Absicht jedoch und verfasste stattdessen drei Surehand-Bände.[1]

in Verlagsbearbeitungen

Die Kurzgeschichte Vom Tode erstanden im Band Kapitän Kaiman wurde vom Karl-May-Verlag bearbeitet: Old Firehand nimmt hier den Platz von Old Shatterhand ein. Einen weiteren Auftritt hat er in der neu geschaffenen Kurzgeschichte Joe Burkers, das Einaug im Band Halbblut erhalten. In Winnetous Erben wurde noch der Hinweis eingeschoben, dass er sein Haupt längst in St.Louis "in Frieden zu Ruhe gelegt" hat.

im Film

Rod Cameron als Old Firehand

Fred Denger entwarf sein Filmscript zu "Halbblut" zunächst mit Old Firehand anstelle von Old Shatterhand (Karl-May-Filmbuch, S.344), Produzent Wendland bekam jedoch noch keinen geeigneten Firehand-Darsteller. Kuriosum: In der "Halbblut"-Adaption der Freilichtbühne Pluwig von 2007 trat Old Firehand tatsächlich auf (anstelle von Majestät).

Im folgenden Film "Winnetou und sein Freund Old Firehand" (1966) heißt Old Firehand bürgerlich Jason Waade und wird von Rod Cameron gespielt. Eigentlich hätte Old Firehand auch die Hauptrolle in der Verfilmung von "Der Schatz im Silbersee" spielen müssen. Die Drehbuchautoren hielten es jedoch für besser, zuerst Old Shatterhand einen Film zu gönnen, schrieben die Geschichte einfach um und veränderten auch noch vieles weitere der Handlung. Wie auch auf der Illustration von D. Douglas (links oben) trägt auch Rod Cameron stets eine Waschbärmütze.

im Hörspiel

Sowohl Der Schatz im Silbersee als auch Winnetou II (samt den Vorläufern) sind mehrfach vertont worden. Daher gibt es laut Hörspieldatenbank 33 verschiedene Sprecher des Old Firehand.

Die bekanntesten sind:

siehe auch: Übersicht über alle Sprecher des Old Firehand

auf der Bühne

Anmerkungen

  1. Karl May: Briefwechsel mit Friedrich Ernst Fehsenfeld, KMV, 2007 (Brief vom 17. Juli 1894, S. 168 ff.)

Literatur