Reiner Schöne

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reiner Schöne (* 19. Januar 1942) ist ein deutscher Schauspieler, Sänger, Komponist und Sprecher für Synchronisationen, Hörspiele und Lesungen.

Leben

Er blieb nach einem Konzert 1968 in West-Berlin und wurde als Darsteller in den Musicals Hair (1968) und Jesus Christ Superstar (1972) bekannt. 1971 spielte er im Italo-Western Sabata kehrt zurück eine Hauptrolle neben Lee van Cleef, später Nebenrollen in den amerikanischen Produktionen Im Auftrag des Drachen (1975, von und mit Clint Eastwood) und Amerika (1986, TV, mit Kris Kristofferson).

Von 1985 bis 2002 lebte Schöne in der Nähe von Los Angeles und spielte Episodenrollen in mehreren amerikanischen Fernsehserien.

Seitdem war er u. a. in (T)Raumschiff Surprise – Periode 1, Teufelskicker und Die vierte Macht zu sehen. Zwischen 1967 und 2002 spielte er auch in mehreren Theaterstücken.

Reiner Schöne und Karl May

Bei den Karl-May-Spielen Bad Segeberg übernahm er 1996 die Rolle des Old Death in Winnetou und der Scout.

Für die Inszenierungen 2000 (als Ölprinz) und 2001 (als Missouri-Blenter) erhielt Schöne Anfragen, ehe er 2002 als Old Firehand in Im Tal des Todes an den Kalkberg zurückkehrte. Im NDR-Interview nannte er 2002 zeitliche Gründe; außerdem könne er am Kalkberg nur auf Seiten der "Guten" spielen.

Seit 2008 ist er dort als Erzähler zu hören.

Weblinks: