Charley

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werke mit
Charley
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

Am Rio de la Plata
In den Cordilleren
Et in terra pax / Und Friede auf Erden!
Ein Oelbrand
Ein Abenteuer auf Ceylon
Der Ehri
Der Kiang-lu
Der Girl-Robber
An der Tigerbrücke
Christus oder Muhammed

Häufig wird der Ich-Erzähler bei Karl May mit Charley angesprochen. Diese Form existiert praktisch nur als Anrede.

Am häufigsten wird diese Anrede verwendet von Sir John Raffley bzw. Sir John Emery Walpole und Kapitän Frick Turnerstick. Damit ist auch schon angedeutet, dass Karl Mays Ich-Erzähler in Asien und im Pazifik gegenüber Fremden und Feinden keinen speziellen Kriegsnamen führt und seine (englischsprachigen) Freunde ihn mit seinem Vornamen anreden. Auch Emery Bothwell nennt den Ich-Erzähler "Charley" und so – in Satan und Ischariot – wird von May klar gemacht, dass Old Shatterhand, Kara Ben Nemsi, Charley und Dr. Karl May als ein und dieselbe Person aufzufassen sind. Noch im Spätwerk, in Und Friede auf Erden!, wird der Ich-Erzähler von Raffley als "Charley" angesprochen. Frick Turnerstick ist es, der den ansonsten namenlosen Ich-Erzähler von Am Rio de la Plata und In den Cordilleren "Charley" ruft und so auch in diese Erzählwelt einbindet.

Im Vorderen Orient, der Welt von Kara Ben Nemsi, wird der Ich-Erzähler nur selten "Charley" gerufen. Dies ist nur der Fall, wenn der Gesprächspartner Englisch spricht. Bothwell und Turnerstick benutzen diese Anrede hin und wieder, und einmal entfährt sie dem gefangenen Sir David Lindsay in der Höhle des Köhlers in Der Schut.

Im Wilden Westen nun, wo eigentlich die meisten Personen (nur) Englisch sprechen und man diese Anrede sehr häufig erwarten könnte, spielt sie eine ganz spezielle Rolle. "Charley" nennt sich hier der Ich-Erzähler, wenn er anonym bleiben, seine "wahre" Identität als Old Shatterhand nicht preisgeben will, so in Winnetou III gegenüber Sans-ear oder zu Beginn von Old Surehand I. (Dort wird er gar "Mr. Charley" genannt!)

Last but not least ist es Winnetou, der den – in Winnetou I seinen Vornamen Karl nennenden – Ich-Erzähler als "Charley" anredet. Meist spricht Winnetou den Namen als "Schar-lih" aus und manchmal auch "Scharlih" und "Scharlieh", doch auch die Form "Charley" findet sich Winnetou in den Mund gelegt (z.B. am Schluss von Old Cursing-Dry oder in "Karl May als Erzieher" und "Die Wahrheit über Karl May").

Literatur

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.