Jahrbuch der Karl-May-Gesellschaft 2014

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahrbuch 2014

Das 44. Jahrbuch der Karl-May-Gesellschaft erschien im Dezember 2014. Verantwortliche Herausgeber waren Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Claus Roxin, Dr. Florian Schleburg, Prof. Dr. Helmut Schmiedt, Prof. Dr. Hartmut Vollmer und Dr. Johannes Zeilinger. Geschäftsführender Herausgeber war Dr. Johannes Zeilinger.

Die Redaktion bestand aus Roy Dieckmann, Klaus Eggers, Wolfgang Hermesmeier, Dr. Martin Lowsky und Ulrike Müller-Haarmann.

Inhalt

  • Johannes Zeilinger: Das vierundvierzigste Jahrbuch
  • Hans-Dieter Steinmetz/Florian Schleburg: Ein knapperer Schluss für Karl Mays "Christus oder Muhammed" aus dem Jahr 1908.
  • Hans-Dieter Steinmetz: Karl Mays Altersroman "Der 'Mir von Dschinnistan": »Quark« und »Gesudel«. Unbekannte Briefe von Hermann Cardauns, Otto Denk und Ansgar Pöllmann
  • Willi Vocke: Anker in unsicherem Grund. Zu Karl Mays Jugendroman "Der Sohn des Bärenjägers".
  • Rudi Schweikert: Bibel, Wunderland und Schiller
  • Florian Schleburg: »Der Kenner weiß« - »keinswegs« - »das versteht sich ganz von selbst!« Sprachliche Strategien der Welt- und Selbstmanipulation beim alten May
  • Ulrich Scheinhammer-Schmid: Transparente Transzendenz. Biblisch-kindliche Vexierbilder in Mays Spätwerk
  • Gert Ueding): Professorenspiele. Karl May und seine Wissenschaftler
  • Helmut Schmiedt: Von männlichen Tanten und seehundartigen Bayern. Groteske Figurenbeschreibungen in Thomas Manns ›Buddenbrooks‹ und Karl Mays ›Der Schatz im Silbersee‹
  • Birgit Hans: 'Karl May und die Indianerpolitik der Vereinigten Staaten im 19. Jahrhundert
  • Christoph F. Lorenz: Geistermühle und Prägestock. Karl May und Thomas Edward Lawrence auf dem Weg zur Läuterung
  • Hagen Schäfer: Karl May und die Moderne. Wie können junge Menschen wieder für Karl May begeistert werden?
  • Helmut Schmiedt: Literaturbericht
  • Henning Franke: Medienbericht
  • Joachim Biermann: Im lieben, schönen Lößnitzgrund. Die Karl-May-Gesellschaft 2013

Literatur