Jahrbuch der Karl-May-Gesellschaft 1981

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das elfte Jahrbuch der Karl-May-Gesellschaft erschien 1981. Verantwortliche Herausgeber waren Prof. Dr. Claus Roxin, Prof. Dr. Heinz Stolte und Hans Wollschläger, als Redakteur fungierte Ekkehard Bartsch.

Inhalt

  • Heinz Stolte: Das elfte Jahrbuch (S. 7)
  • Harald Fricke: Karl May und die literarische Romantik (S. 11)
  • Karl May: Der Löwe Sachsens (S. 36)
  • Helmut Schmiedt: Der Löwe Sachsens: ein panegyrisches Gedicht Karl Mays (S. 41)
  • Bernhard Kosciuszko: "In meiner Heimat gibt es Bücher", Die Quellen der Sudanromane Karl Mays (S. 64)
  • Monika Evers: Karl Mays Kolportageroman "Der verlorene Sohn", Tagtraum und Versuch der literarischen Bewältigung persönlicher Existenzprobleme des Autors (S. 88)
  • Ekkehard Koch: Der Weg zum "Kafferngrab" · Zum historischen und zeitgeschichtlichen Hintergrund von Karl Mays Südafrika-Erzählungen (S. 136)
  • Ekkehard Koch: "Jedes irdische Geschöpf hat eine Berechtigung zu sein und zu leben", Zum Verhältnis von Karl May und Johann Gottfried Herder (S. 166)
  • Franz Cornaro: Karl-May-Ähnliches in I. R. R. Tolkiens Dichtung "Der Herr der Ringe>" (S. 207)
  • Hainer Plaul: Ererbte Imagination, Über drei schriftstellernde Stammverwandte Karl Mays (S. 227)
  • Gerhard Klußmeier: Die Gerichtsakten zu Prozessen Karl Mays im Staatsarchiv Dresden, Mit einer juristischen Nachbemerkung von Claus Roxin (II) (S. 262)
  • Hans-Dieter Steinmetz: Die Villa "Shatterhand" in Radebeul (S. 300)
  • Helmut Schmiedt: Literaturbericht (S. 339)
  • Christoph F. Lorenz: Landesherr und Schmugglerfürst, Eine Rezensionsabhandlung zu den Erzählungen Karl Mays in der Zeitschrift "Für alle Welt" (= "All-Deutschland") in den Jahren 1879 - 1880 (S. 360)
  • Wolf-Dieter Bach: Mit Mohammed an May vorbei, Zur Kritik I. Hofmanns und A. Vorbichlers an Karl Mays Islam-Phantasien (S. 375)
  • Erich Heinemann: Die Arbeit der Karl-May-Gesellschaft, Von der Tagung im Oktober 1979 bis September 1980 (S. 382)
  • Bildnachweis (S. 388)
  • Die Autoren des Jahrbuchs (S. 390)

Weblinks