Jahrbuch der Karl-May-Gesellschaft 1985

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das 15. Jahrbuch der Karl-May-Gesellschaft erschien 1985. Verantwortliche Herausgeber waren Prof. Dr. Claus Roxin, Prof. Dr. Heinz Stolte und Hans Wollschläger.

Die Redaktion bestand aus Ekkehard Bartsch.

Inhalt

  • Claus Roxin: Das fünfzehnte Jahrbuch (S. 9)
  • Karl May: Briefe an Karl Pustet und Otto Denk, Mit einer Einführung von Hans Wollschläger (S. 15)
  • Heinz Stolte: Hiob May (S. 63)
  • Helmut Schmiedt: Karl Mays "Mein Leben und Streben" als poetisches Werk (S. 85)
  • Günter Scholdt: Vom armen alten May, Bemerkungen zu "Winnetou IV" und der psychischen Verfassung seines Autors (S. 102)
  • Hartmut Wörner: Wüste und Wasser, Ein Ritt nach der Stadt der Toten (S. 152)
  • Hartmut Vollmer: Karl Mays "Sonnenscheinchen", Interpretation einer späten "Erzgebirgischen Dorfgeschichte" (S. 160)
  • Christoph F. Lorenz: Das Gewissen des Musterwirts, Karl Mays "Dorfgeschichte" "Das Geldmännle" (S. 182)
  • Dieter Sudhoff: Auf dem Weg - Karl Mays "Mutterliebe", Eine Werkanalyse (S. 218)
  • Walther Ilmer: Von Kurdistan nach Kerbela, Seelenprotokoll einer schlimmen Reise (S. 263)
  • Martin Lowsky: "Mummenscherz mit Tanz", Vieldeutige Abenteuerlichkeit in Karl Mays Tunesien-Erzählung "Der Krumir" (S. 321)
  • Gabriele Wolff, George Catlin: Die Indianer Nord-Amerikas, Das Material zum Traum (S. 348)
  • Karl May: Theater (S. 364)
  • Ekkehard Bartsch: "Die liebenswürdigste aller Musen", Karl May und das Theater (S. 367)
  • Helmut Schmiedt: Literaturbericht (S. 376)
  • Erich Heinemann: Das fünfzehnte Jahr, Über die Arbeit der Karl-May-Gesellschaft (S. 384)
  • Die Autoren des Jahrbuchs (S. 390)

Sonstiges

Das Jahrbuch wurde dem Gedenken an Dr. Hubert Döller gewidmet.

Weblinks