Nicolas König

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nicolas König (* 23. November 1968 in Hamburg) ist ein deutscher Schauspieler. Sein Vater ist Henry König.

Leben

Nach dem Ende seiner Ausbildung war er in Hamburg am Thalia-Theater, am St. Pauli-Theater, an der Kleinen Komödie und am Bremer Packhaustheater engagiert. Seine Fernsehkarriere begann mit kleineren Rollen in Serien wie Die Schwarzwaldklinik, Der Landarzt, Großstadtrevier und Adelheid und ihre Mörder. Außerdem arbeitet er als Synchronsprecher. Seine Stimme ist auch in einer Reihe von Werbespots im Radio und Fernsehen zu hören. Größere Fernsehrollen in Doppelter Einsatz und Im Namen des Gesetzes folgten, bevor er 1997 in Die Feuerengel als Zugführer Christian Ohmke seine erste Serienhauptrolle spielte. Von 2002 bis 2007 gehörte er zum Hauptcast der ZDF-Serie Die Rettungsflieger. 2009 stand er in Ludwigsburg für die ARD-Vorabendserie Eine für alle – Frauen können's besser als französischer Gastwirt Gaston Dubois vor der Kamera. 200 Folgen im Hauptcast des ARD-Dauerbrennes Rote Rosen folgten 2010.

Nicolas König wohnt in der Nähe von Hamburg, ist verheiratet und hat drei Kinder.

Nicolas König und Karl May

1992 spielte Nicolas König auf Initiative des damaligen Intendanten Jürgen Lederer zum ersten Mal in einer Inszenierung der Karl-May-Spiele Bad Segeberg und wurde seitdem meist als Indianer, oft als Widerpart von Joshy Peters besetzt.

Bisherige Rollen:

Literatur

  • Christine Hünseler/Claudia Schütte: "Winnetou ist für mich eine Lichtgestalt". Im Gespräch mit Nicolas König. In: Karl May & Co. Nr. 146, 2016.

Weblinks