Atlantischer Ozean

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte des Atlantik

Der Atlantische Ozean (auch Atlantik) ist nach dem Pazifik das zweitgrößte Weltmeer. Er entstand durch die Teilung des Urkontinents Gondwana und trennt heute Europa und Afrika vom amerikanischen Kontinent. Mit seinen Nebenmeeren hat der Ozean eine Fläche von rund 106,2 Millionen km² und bedeckt ein Fünftel der Erdoberfläche. Der Meeresboden ist durch den Mittelatlantischen Rücken, der bis zu 3000 m über dem Tiefseeboden aufragt, in eine West- und eine Ostatlantische Mulde getrennt.

Der Name geht auf die griechische Mythologie zurück: Mit der Bezeichnung Atlantis thalassa (deutsch "Meer des Atlas") glaubten die Griechen zu ihrer Zeit, dass hinter den so genannten Säulen des Herakles, also westlich der Straße von Gibraltar, die damals bekannte Welt endete. Der Titan Atlas galt als Träger der Welt, demnach wurde ihm zu Ehren dieser Ozean benannt.

Geographie

Der Atlantische Ozean, der sich fast ausschließlich auf der Westhalbkugel der Erde befindet, liegt zwischen der Arktis im Norden, Europa im Nordosten, Afrika im Südosten, der Antarktis im Süden, Südamerika im Südwesten und Nordamerika im Nordwesten. Der Atlantik wird aufgrund seiner ausgeprägten Nord-Süd-Ausrichtung auch in Nordatlantik und Südatlantik unterteilt.

Der Atlantische Ozean fasst ein Volumen von rund 354,7 Mio. km³. Die maximale Tiefe wird mit 9.219 erreicht. Der Golfstrom, der aus der Karibik kommt und quer über den Atlantik bis nach Grönland zieht, ist für das relativ milde Klima an den nordeuropäischen Küsten verantwortlich. Der Atlantik ist, wegen des intensiven Schiffsverkehrs auf den Nebenmeeren (u. a. Mittelmeer, Nord- und Ostsee) und des Transitverkehrs zwischen Europa und Nordamerika, das verkehrsreichste Weltmeer.

Der Atlantik verfügt über eine Reihe bedeutender Mittel-, Rand- und Binnenmeere sowie einige der größten Inseln der Erde (Grönland, Großbritannien, Irland).

Neben natürlichen Verbindungen zu den angrenzenden Meeren existieren auch von Menschen geschaffene Verbindungen:

bei Karl May

Atlantischer Ozean
im Werk Karl Mays
Weltkarte1911.jpg

Auf der See gefangen
Scepter und Hammer
Die Juweleninsel
Waldröschen
Deutsche Herzen - Deutsche Helden
Satan und Ischariot II
Satan und Ischariot III
"Weihnacht!"
Winnetou IV

  • Der Atlantik ist bei Karl May kein direkter Handlungsort, sondern wird von den Protagonisten seiner Erzählungen lediglich auf dem Weg zu neuen Abenteuern in beiden Richtungen überquert.
  • Bei seiner Reise nach Nordamerika fuhr Karl May selbst in Begleitung seiner zweiten Gattin Klara zweimal über den Atlantik, am 4. September 1908 mit dem Norddeutschen Lloyd von Bremerhaven nach New York und wahrscheinlich am 27. Oktober wieder mit dem Norddeutschen Lloyd von New York nach Plymouth. Klara May hat in ihren Aufzeichnungen alle näheren Daten dieser Rückreise nur sehr ungenau, teilweise mit unkorrekten Datumsangaben, festgehalten.
  • In Winnetou I wird die Atlantic and Pacific Company als Eisenbahngesellschaft genannt.

Weblinks

  • Der vollständige Eintrag in der großen Wikipedia.