Winnetou (Bad Segeberg 1952)

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karlmayicon.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt ist noch sehr kurz oder unvollständig. Es wäre schön, wenn Du ihn ergänzt, wenn Du mehr über das Thema weißt.


Sonstiges

Am 3. September 1952 stellten die Robert Ludwig, Hans-Jürgen Stumpf, Hans Joachim Kilburger und Verena Schley das Stück im Fernsehen des NWDR in Hamburg vor. Die Schauspieler spielten eine Viertelstunde Szenen, Kostümbildnerin Jacobi wurde dazwischengeschnitten und im Anschluss Ludwig von Udo Langhoff interviewt, welcher sich für die Idee eingesetzt hatte. 1952 gab es ca. 300 angemeldete Fernseher in der BRD.

Bad Segebergs Stadtinspektor Hans-Heinrich Köster hatte zuvor einen Kontakt zu einem Bekannten beim Fernsehen genutzt und warb in den Folgejahren immer wieder für Fernsehberichterstattungen. NWDR-Intendant Werner Pleister besuchte die Spiele mehrmals. Die Fernsehsendungen "Tagesschau" (ARD) und "Wochenspiegel" (NWDR) brachten Beiträge.

Literatur

  • Informationen über die Karl-May-Spiele in Bad Segeberg finden Sie im Buch Karl May am Kalkberg (KMV, 1999) sowie in den Ergänzungsbroschüren (2001 und 2004) von Reinhard Marheinecke und Nicolas Finke.
  • Peter Zastrow/Hans-Werner Baurycza: Eine Stadt spielt Indianer. Aus den Anfangsjahren der Karl-May-Festspiele in Bad Segeberg. In: Segeberger Blätter Band 2, 2011.
  • Nicolas Finke: Winnetous TV-Premiere oder: Winnetou im Bunker. In: Karl May & Co. Nr. 141, 2015.
Die Saison in Bad Segeberg
Vergangenes Jahr:

keine Aufführung

Winnetou Folgendes Jahr:

Winnetou