Schiba-bigk

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werke mit
Schiba-bigk
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

Der Geist des Llano estakado
Old Surehand I

Schiba-bigk (= Eisenherz, manchmal auch Shiba-bigk geschrieben) ist der Sohn des obersten Kriegshäuptlings der Komantschen, Tevua-schohe.

in Der Geist des Llano estakado

In "Der Geist des Llano estakado" wird er zusammen mit seinem Vater von den Llano-Geiern überfallen. Tevua-schohe stirbt an einer von Stewarts Schuss verursachten Wunde, Schiba-bigk kann sich durch umsichtiges und tapferes Verhalten retten. Später schliesst er sich den Snuffles und Old Shatterhand an und rächt am Ende den Tod seines Vaters. Im Verlaufe der Jagd auf die Llano-Geier erlebt er die Demaskierung des Bloody-Fox als "Geist des Llano" mit und wird als einer der wenigen Vertrauten in dessen Oase im Llano estakado mitgenommen.

in Old Surehand I

Einige Jahre später ist er zum Häuptling der Komantschen aufgestiegen und soll diese für einen Überfall zur Oase des Bloody-Fox führen (Old Surehand I). Die Vorhaltungen von Old Shatterhand, er sei undankbar und verrate seine Freunde, fallen auf fruchtbaren Boden, so dass er gegen Ende des Buches bereits christliche Denkweise angenommen hat und nicht mehr an seine "Medizin" glaubt.

Trivia

Bloody-Fox und Schiba-bigk sind neben dem Kleeblatt Hawkens, Stone und Parker die einzigen Figuren von Rang neben den ganz Großen Old Shatterhand, Winnetou und Old Firehand, die May sowohl in Jugenderzählungen wie in "normalen" Abenteuerromanen verwendet. Im Gegensatz zu Hawkens, Stone und Parker sind die Biografien von Bloody-Fox und Schiba-bigk in beiden Erzähluniversen sogar konsistent.

im Hörspiel

In den Hörspieladaptionen von "Old Surehand I" wurde die Rolle des Schiba-Bigk von Karl-Heinz Bender (WDR, 1958) und Andreas Grothusen (Maritim, 1976) gesprochen.

auf der Bühne

Literatur

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.