Frank Wieczorek

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frank Wieczorek (* 1963) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben

Wieczorek studierte einige Semester Medizin und absolvierte im Anschluss ein Schauspielstudium in Hamburg. Drei Jahre trat er am Schauspielhaus in Hamburg auf; Engagements an der Landesbühne Hannover und in der Düsseldorfer Komödie folgten.

Im Fernsehen war in den Serien Die Gang, Alarm für Cobra 11 und im Alpha Team sowie in dem Film Der kleine Dachschaden zu sehen. Im Kino wirkte er bei der deutschen Produktion Comedian Harmonists sowie in The Falcon mit. In Hamburg gestaltete Wieczorek eine Lesung aus Achill Mosers Buch Nimm nur mit, was du tragen kannst.

Frank Wieczorek und Karl May

Sein Debüt in Bad Segeberg feierte Wieczorek in der Spielzeit 1995 unter Regisseur Thomas Louis Pröve als Bandit Briggs.

Als wenige Tage nach der Premiere Hauptbösewicht Luca Maric (Rattler) verletzungsbedingt ausfiel, sprang kurzerhand Wieczorek für ihn ein.

Bisherige Rollen bei den Karl-May-Spielen:

Im dreiteiligen Karl-May-Hörspiel Satan und Ischariot übernahm Wieczorek von 2003 bis 2005 gleich mehrere Rollen: den Wirt, Krüger-Bei und Will Dunker.

2009 sprang er auf der Jubiläumsveranstaltung zum 25-jährigen Bestehen des Magazin KARL MAY & Co. für den kurzfristig verhinderten Joshy Peters ein und übernahm dessen Part in der Lesung.