Peter Wayand

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Wayand (* 2. April 1972 in Bendorf am Rhein) ist Lehrer, Lyriker und Dramatiker.

Leben

Nach einem Studium der Fächer Germanistik (u. a. bei Helmut Schmiedt), Katholische Theologie und Geschichte für das Lehramt an Realschulen an der Universität Koblenz-Landau schrieb er seine erste Staatsarbeit 1998 über die Theologie des Karl-May-Romans Old Surehand.

Am 29. Mai 1998 hielt er gemeinsam mit Hermann Josef Roth[1] und Helmut Schmiedt in der Stadtbücherei Montabaur einen Vortrag zum Thema Karl May und der Westerwald.[2]

Während des Referendariats erhielt er Gesangs- und Bühnenunterricht bei Anna Dvořák-Krempel, anschließend absolvierte er eine Ausbildung als Konzert- und Opernsänger.

Seit seiner Verbeamtung ist er vor allem auch kulturell engagiert und brachte mit der Schultheater-AG der Abschlussklassen der Graf-Heinrich-Realschule Hachenburg am 21. Juni 2005 die Welturaufführung[3] von Karl Mays einzigem Drama Babel und Bibel auf die Bühne.[4]

Seit 2007 ist er an der Ernst-Barlach-Realschule plus in Höhr-Grenzhausen tätig. 2012 erschien die szenische Collage Rosensieg: Der Tod Old Shatterhands im Verlag 28 Eichen in Barnstorf.

2017 setzte er Babel und Bibel in Zusammenarbeit mit PuzzleCat Entertainment als zweiteilige Hörspielfassung um und veröffentlichte das Werk kostenlos im Internet.

Veröffentlichungen

Anmerkungen

  1. Hermann Josef Roth in der Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Hermann_Josef_Roth
  2. Dietrich Schober: Westerwälder und der Wilde Westen. In: KMG-Nachrichten Nr. 115/1998, S. 20.
  3. Michael Kunz: Premiere nach 99 Jahren. Karl Mays recht unbeachtetes Drama "Babel und Bibel" feierte Ende Juni dank eines engagierten Westerwälder Schülerensembles seine lange überfällige Uraufführung. In: Karl May & Co. Nr. 101/2005, S. 40 f.
  4. Dietrich Schober: Babel und Bibel. Theateraufführung in Hachenburg am 21. Juni 2005, Vortrag in Radebeul am 24.06.05. In: KMG-Nachrichten Nr. 145/2005, S. 27 f.

Weblinks