Rhein

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Rhein ist ein Strom im Übergangsbereich von Mittel- und Westeuropa. Sein Einzugsgebiet umfasst weite Teile der Schweiz, Deutschlands und der Niederlande, dazu vor allem Gebiete im Osten Frankreichs und im Westen Österreichs. Die größten zum rheinischen Fluss-System gehörenden Flüsse sind Aare, Mosel und Main, bis 1904 auch die Maas. Der Rhein ist der längste Nordseezufluss und eine der verkehrsreichsten Wasserstraßen der Welt.

bei Karl May

Karlmayicon.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt ist noch sehr kurz oder unvollständig. Es wäre schön, wenn Du ihn ergänzt, wenn Du mehr über das Thema weißt.
Rhein
im Werk Karl Mays
Weltkarte1911.jpg

Die Kriegskasse
Waldröschen

im Werk

in Die Kriegskasse

Bei St. Goar wird – namentlich durch Franz und seinen Vater – über den Rhein geschmuggelt.

Den Rhein überschreiten die preußischen Truppen unter Gebhard Leberecht von Blücher zu Neujahr 1814 nach der Niederlage Napoleons I. in Russland.

im Waldröschen

Es wird von einem Hochwasser des Rheins berichtet. Im Jahre 1882 gab es tatsächlich ein Rheinhochwasser, in Köln wurde ein Pegelstand von 10,52 m gemessen.

im Leben

Vom 11. bis 22. Juni 1897 unternahmen Karl und Emma May eine Reise am und auf dem Rhein.

Weblinks