Essen

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadtwappen von Essen

Essen ist eine Großstadt im Zentrum des Ruhrgebiets in Nordrhein-Westfalen. Die kreisfreie Stadt im Regierungsbezirk Düsseldorf zählt mit 580.000 Einwohnern (2008) zu den größten deutschen Städten.

Geschichte

Bereits das im 9. Jahrhundert gegründete Stift war ein Zentrum der spätantik-frühchristlichen Textüberlieferung. Im 14. Jahrhundert von Kaiser Karl IV. zur freien Reichsstadt erhoben, wurde Essen im 16. und 17. Jahrhunderts zur Waffenschmiede. Gegen 1570 prosperierte das Büchsenmacherhandwerk. 1620 produzierten die Essener Schmiede 14.000 Gewehre und Pistolen.

Heute erinnern das Münster und die älteste Madonnengestalt des christlichen Abendlandes an die mittelalterliche Geschichte der Stadt. Essen ist seit 1958 römisch-katholischer Bischofssitz und seit 1972 Universitätsstadt.

Karl May in Essen

Während seiner Werberundreise im August oder September 1875 hielt sich Karl May möglicherweise auch in Essen auf, um bei der dortigen Firma Afred Krupp Reklame für seine neu gegründete Zeitschrift Schacht und Hütte zu machen.[1]

Am 26. April 1910 war Karl May in Essen, als im Rahmen eines leidigen Urheberrechtsprozesses im Essener Amtsgericht ein Zeuge verhört wurde.

Rezeption

1964 und 1965 fanden die Premieren von Karl-May-Filmen (Winnetou 2. Teil und Winnetou 3. Teil) in dem Essener Filmtheater "Lichtburg" statt.

2005 fand in Essen der 18. Kongress der Karl-May-Gesellschaft statt.

Anmerkungen

  1. Sudhoff/Steinmetz: Karl-May-Chronik I, S. 199.

Literatur

Weblinks