Abd el Barak

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werke mit
Abd el Barak
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

Im Lande des Mahdi I
Im Lande des Mahdi II
Im Lande des Mahdi III

Abd el Barak (= Diener des Segens) ist das Oberhaupt (Mokkadem) des "Ordens der heiligen Kadirine". Er ist in mittleren Jahren, von hoher, breiter Figur und großer Körperkraft und gilt als Abkömmling des Propheten Mohammed.

Der Ich-Erzähler begegnet ihm in Kairo, wo dieser zwei kleine Kinder, Djangeh und ihren Bruder, als Sklaven hält und sie sehr grausam behandelt. Er nimmt sich der Kinder an und verprügelt Abd el Barak.

"Ich bin der Scherif Hadschi Abd el Barak, Mokkadem der heiligen Kadirine des Seyid Abd el Kader el Djelani!"
Ah, das war mir hochinteressant! Er war also das Oberhaupt der hiesigen Mitglieder derjenigen frommen Verbrüderung, welche Erbin des jetzt nächtlich als Gespenst spukenden Majors geworden war. Wenn ein solches Oberhaupt von dem Gründer der Verbrüderung abstammt, wird es Scheik oder Schech, sonst aber Mokkadem (Wächter) genannt. Dieser vor mir stehende Mokkadem hatte erwartet, daß die Nennung seines Namens mich niederschmettern würde; aber das war keineswegs der Fall.[1]

Um seinem Orden ein Haus billig zu erschleichen, inszeniert Abd el Barak mit zwei Komplizen eine Gespensterposse. Dabei gerät ihm der Erzähler wieder in die Quere. Im Auftrag Murad Nassyrs bringt er die angeblichen Gespenster zur Strecke und zwingt Abd el Barak, ein Protokoll der Ereignisse zu unterschreiben, so dass er zum Verzicht auf die Kinder gezwungen werden kann. Abd el Barak plant daraufhin die Ermordung des Erzählers und beauftragt den Muza'bir mit der Ausführung des Planes, was jedoch misslingt.

Zusammen mit dem Muza'bir reist Abd el Barak nun zu dem Sklavenhändler Ibn Asl. Unterwegs sperren sie zusammen mit Abd Asl (Ibn Asls Vater) Ben Nil, den Erzähler und Selim in einer unterirdischen Höhle ein, wo sie verschmachten sollen.

Im Wadi el Berd treffen sie auf die Sklavenkarawane Ibn Asls. Der Erzähler und seine Gefährten, die sich befreien konnten, sind ebenfalls dort und verhindern, daß Abd el Barak und der Muza'bir ihren Führer, Ben Menelik, ermorden. Die beiden Verbrecher werden gefangen genommen, können jedoch wegen einer Unaufmerksamkeit Selims entkommen.

Abd el Barak taucht später in Faschodah beim Arnauten Ibn Mulei wieder auf und trägt dazu bei, dass der Erzähler gefangengenommen wird. Für die große Sklavenjagd Ibn Asls bereitet Abd el Barak mit dem Muza'bir ein Lager vor, dabei werden beide festgenommen. Der Reïs Effendina verurteilt sie schließlich zum Tode durch Erhängen.

Anmerkungen

  1. Karl May: Am Nile. In: Im Lande des Mahdi I. Band 16 der Gesammelten Reiseerzählungen, Verlag Friedrich Ernst Fehsenfeld, Freiburg 1896, S. 51.

im Hörspiel

In der Hörspieladaption "Im Lande des Mahdi I" von Maritim wird die Rolle von Tobias Pagel gesprochen.

Literatur

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.