Borneo

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Topographische Karte von Borneo

Borneo ist eine Insel im Indonesischen Archipel. Mit einer Fläche von 751.936 km² ist sie nach Grönland und Neuguinea die drittgrößte Insel der Welt. Sie ist aufgeteilt zwischen den drei Staaten Indonesien, Malaysia und Brunei.

Geographie

Borneo wird begrenzt im Süden von der Javasee, im Westen von der Karimata-Straße, im Norden vom Südchinesischen Meer, an der Nordostspitze von der Sulusee, im Osten von der Celebessee und der Makassarstraße. Die Küste der Insel ist insgesamt 4.971 km lang, besitzt wenige Buchten und ist durch Mangrovensümpfe relativ unzugänglich, woraus auch die schwache Besiedlung resultiert. Die Oberfläche ist wenig gegliedert. Weite Teile sind mit dichtem Urwald bewachsen. Es gibt eine lange Bergkette, die sich vom Nordosten der Insel, dem Kap Sampanmangio, bis zu ihrer südwestlichen Spitze, dem Kap Datu, erstreckt. Die höchste Erhebung befindet sich im Nordosten der Insel, der Berg Kinabalu, mit 4.095 m gleichzeitig der höchste Berg Südostasiens. Borneo hat ein ausgesprochen tropisches Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit (über 80 %). Die Durchschnittstemperaturen schwanken zwischen 27,7&bsp;°C im Mai und 26,7 °C im Dezember.

bei Karl May

Borneo
im Werk Karl Mays
Weltkarte1911.jpg

Robert Surcouf/Ein Kaper
Waldröschen (nur erwähnt)
Der verlorne Sohn (nur erwähnt)

Weblinks

  • Der vollständige Eintrag in der großen Wikipedia.