Karl-May-Wiki:Kategorien

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Richtlinien
Zettel.jpg

Kategorien sind im Karl-May-Wiki ein Mittel, mit dem Seiten nach bestimmten Merkmalen eingeordnet werden können. Eine Seite kann einer oder mehreren Kategorien zugewiesen werden; die Kategorien können ihrerseits wieder anderen Kategorien zugeordnet sein. Die Kategorien, in die eine Seite eingeordnet ist, werden am Ende der Seite angezeigt.

Zweck

Kategorien werden im Karl-May-Wiki für verschiedene Zwecke eingesetzt, beispielsweise:

  • die Einordnung von Artikeln in eine inhaltliche Systematik,
  • die Zuweisung von Artikeltypen zu Artikeln,
  • als Grundlage für statistische Auswertungen über die Zusammensetzung der Artikel.

Hinweise für Autoren

Autoren, die Seiten klassifizieren möchten, sollten bitte Folgendes beachten:

  1. Artikel, die keine Karl-May-Wiki:Begriffsklärung sind, sollten einer oder mehreren inhaltlichen Kategorien zugeordnet werden.
  2. Portalseiten können ebenfalls inhaltlich kategorisiert werden, sofern es einen direkten Zusammenhang zwischen der Seite und dem Thema der Kategorie gibt.
  3. Grundsätzlich soll eine Seite nicht gleichzeitig in einer Kategorie und einer ihrer Ober- oder Unterkategorien eingeordnet werden. Ausnahmen hierzu werden in den Beschreibungsseiten der betroffenen Kategorien beschrieben.
  4. Ist man mit der Unterkategorisierung nicht vertraut, empfiehlt es sich, die Seite nur der passenden Oberkategorie zuzuordnen und die Detailarbeit anderen zu überlassen.
  5. Neue Kategorien sollten, sofern vorhanden, mit den jeweiligen Fachbereichen abgestimmt werden. Gibt es keinen passenden Ansprechpartner für eine neue Kategorie, gibt es auch die Möglichkeit, den Vorschlag im Forum zur Diskussion zu stellen.

Größe von Kategorien

In Kategorien werden pro Seite je maximal 200 Unterkategorien und Seiten angezeigt. Oberhalb dieser Größe wird eine Kategorie also unübersichtlich und sollte eventuell weiter aufgeteilt werden.

Da Kategorien dem Auffinden von Seiten dienen, ist es nicht sinnvoll, nur sehr wenige Seiten einer Kategorie zuzuordnen. Eine Faustregel für die Anlage einer Kategorie ist eine Zuordnung von mindestens zehn Seiten. Eine Ausnahme von dieser Faustregel kann bestehen, wenn die einzelnen Kategorien Bestandteil eines konsistenten bzw. geschlossenen Systems sind.

Aufteilen von Kategorien

Sobald es sinnvoll ist, eine Kategorie weiter aufzuteilen, sollte sich der entsprechende Fachbereich überlegen, wie dies geschehen soll. Häufig bietet es sich an, hier direkt eine Systematik für viele ähnlich gestaltete Kategorien gleichzeitig anzulegen, die dann allerdings nicht in allen Kategorien direkt konsequent durchgezogen werden muss. Vielmehr sollte man sich auch hier an der Größe orientieren. Die kritische Frage ist hier, nach welchem Merkmal man die Kategorie weiter unterteilt. Die einfachste Möglichkeit sind unten beschriebene Schnittmengenkategorien, die nicht immer einen Mehrwert bieten. Alternativ kann man sich inhaltliche Merkmale innerhalb einer Kategorie überlegen.

Namenskonventionen

Für das Anlegen der Kategorien gelten die allgemeinen Namenskonventionen analog.

Kategoriebeschreibungen

Jede Kategorie erhält eine Beschreibungsseite, die wie jede andere Seite bearbeitet werden kann. Diese Seite soll dazu dienen, den Zweck der Kategorie und insbesondere ihre Abgrenzungskriterien zu anderen Kategorien zu beschreiben. Da eine Kategorie zudem ihre Elternkategorien "verdeckt", also nicht direkt einsehbar ist, welchen Regeln und Konventionen diese übergeordneten Kategorien unterworfen sind, ist es empfehlenswert eine kurze Zusammenfassung zu geben. Ebenfalls bei oft falsch eingesetzten Kategorien ist eine Beschreibung sinnvoll.

Erfahrungsgemäß werden Beschreibungsseiten von vielen Benutzern ignoriert und die Seiten gleichermaßen nach folgenden Kriterien eingeordnet:

  • Bedeutung des Kategorienamens im weitesten Sinn
  • Korrelation zu den bereits eingeordneten Seiten
  • allgemeine Konventionen bei der Einordnung von Seiten
  • Kategoriebeschreibung

Daher ist es besonders wichtig, einen aussagekräftigen Kategorienamen zu finden. Bei einer gut benannten Themenkategorie genügt meist ein Hinweis auf einen Hauptartikel, dessen Lemma im Idealfall mit dem Kategoriename übereinstimmt, eventuell ergänzt um Hinweise auf verwandte Kategorien.

Reihenfolge von Kategorien in Artikeln

Es wird zusammenfassend empfohlen, die Kategorien vom Besonderen hin zum Allgemeinen anzuordnen.

Sortierung der Artikel und Unterkategorien einer Kategorie

Wo eine Seite in einer Kategorie aufgelistet wird, lässt sich bei der Zuweisung der Kategorie festlegen.

Alternativen zu Kategorien

Neben Kategorien existieren im Karl-May-Wiki verschiedene andere Mechanismen, die die Navigation und Strukturierung der Artikel erleichtern. Dies sind unter anderem

  • Listen,
  • Tabellen,
  • Navigationsleisten,
  • normale Links zwischen Artikeln,
  • die Funktion Links auf diese Seite,
  • verschiedene Namensräume für normale Artikel, Karl-May-Wiki, Bilder, Vorlagen, ...

Vor der Verwendung einer Kategorie sollte deshalb im Einzelfall überlegt werden, ob andere Mechanismen nicht vorzuziehen sind.

Die Kategorien können eine Übersicht bieten über die Lemmata, die bereits als Artikel fertig gestellt sind. Sie bieten auch keine zusätzlichen Informationen, wie es zum Beispiel in biographischen Listen mit Angaben zu Lebensdaten und Herkunft möglich ist. Mit Hilfe von Listen kann – bei gewissenhafter Sammlung und sinnvoller Anordnung – festgestellt werden, welche Lemmata noch fehlen (rote Links).

Listen aller Kategorie-Artikel

Weblinks