Ralf Harder

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ralf Harder (* 1962 in Unna) ist ein Karl-May-Forscher. Er ist Mitglied der Karl-May-Gesellschaft, des Fördervereins des Karl-May-Museums und der Schweizer Karl-May-Freunde. Er ist Chefredakteur des Radebeuler Beobachter an der Elbe, Internetbeauftragter der Karl-May-Stiftung sowie Gründungsmitglied und Leiter der Arbeits- und Forschungsgemeinschaft Beobachter an der Elbe, aus der inzwischen die Arbeits- und Forschungsgemeinschaft "Karl May" in Sachsen entstanden ist.

Harder ist Autor etlicher Schriften über Karl Mays Leben und Werk. Besondere Aufmerksamkeit erregte 1996 seine Analyse Karl May und seine Münchmeyer-Romane, in der er die These vertritt, dass die Erstausgabe der Münchmeyer-Romane keine Bearbeitung erfuhr, sondern als vollständig von Karl May verfasst angesehen werden muss.

Er erhielt 2003 die Klara-May-Medaille verliehen. Von 2012 bis 2016 war er Geschäftsführer des Fördervereins Silberbüchse e.V.. Seit Juli 2014 ist er stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Karl-May-Stiftung.

Veröffentlichungen

Weblinks