Hassan Ardschir Mirza

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werke mit
Hassan Ardschir Mirza
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

Von Bagdad nach Stambul
nur erwähnt in:
Im Reiche des silbernen Löwen I, II

Hassan Ardschir Mirza ist ein reicher persischer Prinz und vermutlich General. Er ist verheiratet mit Dschanah und Bruder von Benda. In Im Reiche des silbernen Löwen I wird eine Verwandtschaft mit Dschafar Mirza erwähnt.

Kara Ben Nemsi trifft ihn in Von Bagdad nach Stambul.

im Buch

Es war ein Mann von stolzer Haltung und schönem ebenmäßigen Wuchs. Er trug lange und sehr weite, aus roter Seide gefertigte Sirdschame[1], ein weißseidenes Pirahan[2] und ein bis unter das Knie reichendes, enges Alkalik[3]. Darüber hatte er noch ein dunkelblauseidenes Kaba[4] an und ein fein wollenes Balapusch[5] von derselben Farbe. An einem feinen Kaschmir, der um die Hüften geschlungen war, hing ein kostbarer Säbel, neben dem die vergoldeten Griffe zweier Pistolen, eines Dolches und eines Kinschals[6] funkelten. Seine Füße steckten in Saffian-Reitstiefeletten, und auf dem Kopfe trug er die bekannte persische Lammfellmütze, um die ein kostbarer, weiß und blau gestreifter Schal gewunden war.[7]

Hassan Ardschir Mirza wird mit seiner Familie und seinen Dienern von Gasahl Gaboya überfallen. Mohammed Emin, der ihm zu Hilfe eilt, wird getötet. Der Kampf kann durch das Eingreifen Kara Ben Nemsis, der dabei erheblich verletzt wird, siegreich beendet werden.

Hassan ist kein strengläubiger Schiit; er hasst Mohammed, weil dieser den

"[...] Frauen die Seele genommen und sie zu Sklavinnen der Sinnenlust gemacht [hat ...]".[8]

Sein Vater war umgebracht worden. Hassan Ardschir Mirza tötete den angeblichen Mörder und wird deshalb von einer Gruppe von Persern verfolgt. Er ist unterwegs nach Kerbela, um seinen Vater dort zu beerdigen. Kara Ben Nemsi soll für ihn nach Bagdad gehen und seinen Besitz, den er aus Persien retten konnte, verkaufen. Er findet in Sir David Lindsay schnell einen Käufer. Es stellt sich heraus, dass Hassans Diener Saduk ein Verräter ist, der den Verfolgern Zeichen hinterlässt, damit sie Hassans Spur nicht verlieren. Auch Hassans Vertrauter, Selim Agha, ist ein Verräter. Hassan will Kara Ben Nemsi jedoch nicht glauben, was ihm und seiner Familie zum Verhängnis wird. Nach der Trennung von Kara wird Hassan von Selim Agha und den persischen Verfolgern überfallen und samt seiner Familie erschossen.

im Film

Gustav Kirchberg spielt den Perser in dem Stummfilm Die Todeskarawane.

im Hörspiel

Im Hörspiel wurde Hassan Ardschir Mirza von Heinz Ingo Hilgers (Philips/Fass) und Marcel Winter (Europa) gesprochen.

Anmerkungen

  1. Pantalons.
  2. Hemd.
  3. Westenartiges Unterkleid.
  4. Rock.
  5. Oberkleid.
  6. Krummes, messerartiges Schwert zum Kopfabschneiden.
  7. Karl May: Von Bagdad nach Stambul. In: Karl Mays Werke, S. 43327 (vgl. KMW-IV.3, S. 152).
  8. Karl May: Von Bagdad nach Stambul. In: Karl Mays Werke, S. 43368 (vgl. KMW-IV.3, S. 179).

Literatur

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.