Fichtelberg

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Fichtelberg (1.214,6 Meter über NN) ist der höchste Berg Sachsens, gelegen im oberen Erzgebirge, nahe der tschechischen Grenze.

bei Karl May

Fichtelberg
im Werk Karl Mays
Weltkarte1911.jpg

Der Giftheiner

im Werk

Ein Dorf nahe dem Fichtelberg (auch Fichtler genannt) ist der Handlungsort von Karl Mays Dorfgeschichte Der Giftheiner. Der Titelheld besingt den Berg in einem Lied:

So schwer wie der Fichtelberg
  Ist mir das Herz,
Und so hoch wie der Fichtelberg
  Wächst mir der Schmerz.
Es fließt von dem Fichtler
  Manch' Wasser ins Meer
Und kommt dann im Reg'n
  Und Thau wieder her.
Ich stand auf dem Fichtelberg,
  Gab ihr die Hand
Sie ging von dem Fichtelberg
  Fort in das Land.
Nun fällt von dem Fichtler
  Manch' sehnender Blick
Und bringt aus der Fern' doch
  Nur Thränen zurück![1]

Auf dem Fichtelberg begegnet Heiner auch zum ersten Mal seiner späteren Liebsten Alwine.

im Leben

Von St. Joachimsthal aus besucht Karl May am 15. Mai 1911 den Fichtelberg.

Sonstiges

Neben dem genannten Berg bezeichnet der Begriff "Fichtelberg" eine Gemeinde im Landkreis Bayreuth in Bayern und ein gemeindefreies Gebiet ebenda. Ein Zusammenhang mit Karl May ist von diesem Ort aber nicht bekannt.

Anmerkungen

  1. Karl May: Der Giftheiner. In: Karl Mays Werke, S. 2548 f. (vgl. KMW-I.3-99:40, S. 636).

Weblinks

  • Der vollständige Eintrag in der großen Wikipedia.