Vaquero

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werke mit
Vaquero
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

Der Waldläufer
nur erwähnt in:
Der Königsschatz
Der Scout/Winnetou II
Satan und Ischariot I
Halbblut

Ein Vaquero ist die spanisch-/mexikanische Variante des US-amerikanischen Cowboys. Für einen berittenen Rinderhirten wird dieses Wort in vielen ehemaligen lateinamerikanischen Kolonien Spaniens verwendet, neben anderen Ausdrücken wie Huaso (Chile), Gaucho (Argentinien, Uruguay), Vaqueiro (Brasilien) oder Charro (Mexiko).

bei Karl May

In Karl Mays Roman Der Waldläufer kommen immer wieder Vaqueros vor, zum Beispiel jene, die im Dienste von Augustin Pena am Büffelsee einen Korral zum Pferdefang errichten. Besonders haben sie es auf den berühmten Hengst, genannt "Weißer Renner der Prairie", abgesehen.

Ein Vaquero ist im selben Roman der alte Benito im Dienst von Antonio de Mediana, der schon früher im Kampf gegen die Apachen von Antilope getötet wird.

Fred Harton, im Roman Der Scout der Bruder von Old Death, hat früher ebenfalls als Vaquero gearbeitet. Auch in Satan und Ischariot, in der Königsschatz-Erzählung (Das Waldröschen und Old Surehand II) und in Der schwarze Mustang (Halbblut) werden Vaqueros erwähnt, wie Juanito, Antonio, Franzesco und Sanchez im Waldröschen, sowie Franzesco und Sanchez im Waldläufer.

Weblinks