Die Todeskaravane

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Illustration
Die Todeskaravane auf dem Wege nach Kerbela. Nach einer Skizze gezeichnet von Albert Richter

Die Todeskaravane ist ein Essay von Karl May, der von einer Illustration Albert Richters (Todeskaravane auf dem Wege nach Kerbela) begleitet wird.

Inhalt

Es handelt sich um einen reinen Sachtext, der knapp die historischen Gründe für den Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten erklärt und dann von der (schiitischen) Todeskarawane erzählt, die jährlich Tote nach Kerbela oder Meschhed Ali bringt.

Veröffentlichung

Der erste Abdruck wurde für 1894 nachgewiesen. Er erschien in der Illustrirten Zeitung, Band 103 (Juli bis Dezember 1894). Während viele vergleichbare Texte (siehe Illustrationstexte) anonym oder pseudonym erschienen, wurde dieser Text mit Dr. Karl May gezeichnet.

Dokumentiert wurde der Text erstmals 1975 von Erich Heinemann, der allerdings nur eine spätere Veröffentlichung aus dem November 1895 (30. Jahrgang der Zeitschrift "Alte und neue Welt", Verlag Benziger & Co.) kannte.[1]

Buchausgaben

1997 wurde der Text – modernisiert – in Band 79 der Gesammelten Werke, Old Shatterhand in der Heimat, aufgenommen.

Anmerkungen

  1. Heinemann ging von Ende 1896 aus; die Korrektur auf 1895 erfolgte durch Hainer Plaul.

Literatur

Weblinks

  • Der Originaltext online bei zeno.org.
  • Weitere Angaben zum Text und zum Nachdruck finden Sie in der Bücherdatenbank.