Oncle Carditon

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werke mit
Oncle Carditon
KBN2.jpg Bild2.jpg OS19.jpg

Robert Surcouf

Oncle Carditon ist der Wirt einer Taverne in Toulon.

[Er ist] ein anständiger Mann [...] ein guter Christ und eifriger Patriot, welcher die Revolution haßte.

Robert Surcouf, der mit ihm befreundet ist, kehrt stets bei ihm ein.

Carditon hilft Surcouf bei dessen Coup gegen Kapitän Harton und dessen Schiff "The hen".

Mit Hilfe Surcoufs kann sich Carditon später in Poissoniere bei Paris als Wirt einer Auberge niederlassen.

In der Vorstadt Poissoniêre stand ein Gasthaus. Es war zwar kein feines Hôtel, aber eine recht angenehme Auberge, und der Wirth desselben pflegte, wie allen seinen Besuchern bekannt war, sich nur mit anständigen Gästen zu befassen. Es war der gute Oncle Carditon, der einem Jeden, welcher es hören wollte, sehr ausführlich erzählte, daß er zuvor eine Taverne in Toulon besessen habe, doch mit Hülfe des berühmten Kapitän Surcouf in seinen Verhältnissen so weit vorwärts gekommen sei, daß er nach Paris ziehen und sich die hübsche Auberge kaufen konnte. (Karl May: Robert Surcouf. Hausschatz-Fassung, S. 820re)

Literatur

Informationen zu Figuren in Karl Mays Werken finden Sie auch im Karl May Figurenlexikon.
Die zweite Auflage dieses Werkes finden Sie online auf den Seiten der KMG.