Emil Klein

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Emil Klein (* 1865 in Indianapolis; † 1943 in Stuttgart) war ein amerikanisch-deutscher Historienmaler und Illustrator.

Emil Klein studierte bis 1883 bei Carl von Häberlin, Alexander von Liezen-Mayer und Adolf von Donndorf an der Stuttgarter Akademie. Er lebte 1884/85 in München, 1886 in Ägypten, seit 1887 als Illustrator in Stuttgart. Deutscher Staatsbürger wurde er 1928. Der Nachlass befindet sich in der Galerie der Stadt Esslingen.

Klein illustrierte u. a. das Epos Hermann und Dorothea von Johann Wolfgang von Goethe, die Frithjofssage von Esaias Tegnér und die Erzählungen des Jugendschriftstellers Christoph von Schmid.

Emil Klein und Karl May

Emil Klein war aller Wahrscheinlichkeit nach der Schöpfer des Deckelbilds und vier Chromolithografien für die Karl-May-Bearbeitung von Gabriel Ferrys Der Waldläufer im Verlag Robert Bardtenschlager (mehrere Auflagen 1889 bis 1902 und 1953 bis 1957). Mindestens eine dieser Illustrationen wurde auch in der slowenischen Ausgabe (mehrere Auflagen 1898 bis 1921) verwendet.

Außerdem verwendete der genannte Verlag 1931 eines der Bilder als Deckelillustration für den Band Jenseits der Felsengebirge.

Literatur

Informationen über Illustratoren und Illustrationen zu Karl Mays Werken finden Sie im Sonderband zu den Gesammelten Werken Traumwelten (Band 1) von Wolfgang Hermesmeier und Stefan Schmatz.

Weblinks

  • Der vollständige Eintrag in der großen Wikipedia.