Jochen Schroeder

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jochen Schroeder (* 8. Februar 1954 in Bochum) ist ein deutscher Schauspieler.

Bevor er 1976 Schauspieler wurde, hatte er bereits als Metzgergehilfe, Schlafwagenschaffner und Lkw-Fahrer gearbeitet. 1978 übernahm er in der Bad Segeberger Karl-May-Inszenierung Durchs wilde Kurdistan in einem Teil der Spielzeit die Rolle des Selek.

Seit dem selben Jahr ist er auch in Fernsehrollen zu sehen. Seine bekannteste wurde die des Pflegers Mischa in Die Schwarzwaldklinik (1985 bis 1989, u.a. mit Frank Schröder und Alexander Wussow). Wiederkehrende Rollen hatte er in Die Wicherts von nebenan (1986 bis 1989) und Ein Fall für die Anrheiner (2011/12, u.a. mit Tanja Szewczenko). 1983 hat er ein Deutschrock-Album aufgenommen.

Später wurde Schroeder selbst Theatermacher und übernahm die Intendanz des Boulevardtheaters Comödie, zwischen 1994 und 2008 an festen Standorten in Bochum, Duisburg und Wuppertal, ab 2010 als Tourneetheater.

Weblinks