Halbfranz

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Franzband oder "französischer Band" ist ein spezieller, aufwändiger Bucheinband, bei dem die Buchdeckel direkt an den Buchblock gearbeitet und erst danach mit Leder überzogen werden, wodurch der Falz nicht sichtbar ist. (Die Bünde werden auf den Buchdeckeln außen unter dem Lederbezug festgeklebt oder durch die Deckel von außen nach innen durchgezogen – und nicht wie sonst innen an die Deckel geleimt.)

Beim Halbfranzband bestehen lediglich der Buchrücken und die Ecken aus Leder, während die übrigen Teile der Buchdeckel mit einem anderen Stoff bezogen sind.

Der Name Franzband kommt daher, dass diese Form des Einbands in Frankreich besonders gepflegt wird.