Georg Pertz

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georg Pertz (* 18. Mai 1830 in Hannover; † 11. Oktober 1870 in Endenich bei Bonn) war ein deutscher Schriftsteller, Übersetzer und Jurist.

Leben und Werk

Georg Pertz: Verwandte Klänge

Pertz war der Sohn des Historikers Georg Heinrich Pertz und veröffentlichte neben einzelnen Gedichten in der Zeitschrift Deutsches Museum bei Winter in Leipzig und Heidelberg mehrere Bände mit Übersetzungen von Gedichten.

  • Lieder von Robert Burns, 1859
  • Verwandte Klänge. Eine Auswahl englischer und amerikanischer Gedichte, 1860
  • Fremdes und Eigenes, 1862

Karl May und Georg Pertz

Karl May arbeitete in sein im Verlag Heinrich Gotthold Münchmeyer erschienene Werk Das Buch der Liebe mehrere Gedichte ein, deren Übersetzungen er dem Band Verwandte Klänge entnommen hatte: Komm' flücht' mir an's Herz von Thomas Moore, Mutter, o sing' mich zur Ruh'! von Felicia Hemans, Einst, da wird schieden von Lord Byron, Das Mädchen von Isla von Walter Scott, Dein Bild von Alfred Tennyson, Klage des blinden Mädchens von Camilla Toulmin, Der alte Lehnstuhl von Eliza Cook, Liebesversunkenheit von Richard Monckton Milnes, Einer im Paradiese von Edgar Allan Poe, Ich gedenke, ich gedenke von Thomas Hood und Das Weib des Galeerensträflings von Barry Cornwall.

Literatur

Weblinks