Georg Füllborn

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georg F. Füllborn (* 5. September 1837 in Elbing, Westpreußen; † 11. März 1902) war ein deutscher Schriftsteller und Autor des Münchmeyer-Verlags. Er verwendete u.a. das Pseudonym George von Born.

Er lebte in Trachau bei Dresden.

Veröffentlichungen

  • Die schwarze Brüderschaft, 1868
  • Adrienne, die Braut des Sträflings oder Die Geheimnisse des Bastille. Historischer Volksroman
  • Der Türkenkaiser und seine Feinde oder die Geheimnisse des Hofes von Konstantinopel
  • Die Gräfin Warburg
  • Kaiser Wilhelm
  • Isabella, Spaniens verjagte Königin oder Die Geheimnisse des Hofes von Madrid: romantische Erzählung aus Spaniens neuester Geschichte
  • Eugenia oder die Geheimnisse der Tuilerien: historisch-romantische Erzählung aus Frankreichs Neuzeit
  • Der Dorf Paganini: Criminal-Novelle
  • Der Seeräuber Admiral und König des Meeres Claus Störtenbeker und seine Abenteuer als kühnster Seeräuber der Nord- und Ostsee oder Die Tochter des Senators. Historischer Volksroman
  • Pius IX. und die heutige Zeit oder Rom und die Jesuiten, 1871
  • Barbara Ubryk die unglückliche Nonne von Krakau. Historisch-romantische Erzählung, 1870/71
  • Die Braut des Piraten oder die Tochter des Senators. Historischer Roman aus den Annalen Hamburgs wahrheitsgetreu entnommen zur Zeit der Regentschaft der Fürstin Margaretha von Dänemark

Literatur

  • Martin Maak: Die Novelle
  • Franz Brümmer: Lexikon der deutschen Dichter und Prosaisten von den Ältesten Zeiten bis zum Ende des 18. Jahrhunderts

Weblinks