Ein Kampf mit Piraten

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Text Ein Kampf mit Piraten war neben sechs May-Texten in dem Band "Der Karawanenwürger" enthalten. Da es keine Verfasserangabe dazu gab, wurde zeitweise spekuliert, ob es sich bei der anonym erschienen Erzählung um einen May-Text handeln könnte.

Inhalt

Die vier Mann starke Besatzung des englischen Schiffes Entreprise unter dem Kommando von Kapitän Colet wird auf dem Weg nach Trinidad, Kuba, von Piraten überfallen. Im ersten Teil des Textes wehren sie sich verweifelt gegen die Übermacht und können die Angreifer in die Flucht schlagen.

Im zweiten Teil versuchen die Piraten unter ihrem (Ersatz-)Kapitän, dem Spanier Santeno, aus Rache einen nächtlichen Angriff, der von dem Engländer Joe Row mit einer selbstgebauten Salzsäurespritze erfolgreich abgewehrt wird. Die Piraten werden schwer verletzt und das Piratenschiff zerstört.

Sonstiges

Der am Ende des Textes auftretende (Ich-)Erzähler scheint die Geschichte gehört zu haben, war aber nicht an Bord eines der Schiffe. Trotzdem hat er aber Kenntnis von der Anfeuerrede und dem Geheimplan des Piraten sowie der Verteidigungsstrategien der Engländer. Seine Sympathien sind auf Seiten der Engländer, gleichwohl berichtet er weitgehend neutral.

Verfasserschaft

Heinz Mees hält es für möglich, dass sich bei dem Verfasser des Textes um Arthur Wollbrandt handelt, der zwar als Autor in der Karawanenwürger-Variante "Auf der Prärie" als Autor benannt wird, dem aber im Buch selbst keine Erzählung zugeordnet wird.

Literatur

Weblinks