Auf dem Kriegspfad (Tatort)

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf dem Kriegspfad war der Titel einer einzelnen Folge der Krimiserie Tatort, die 1998 gedreht und am 1. August 1999 ausgestrahlt wurde. Die Handlung spielt teilweise im Karl-May-Museum Radebeul, teilweise dann auch auf der Felsenbühne Rathen.

Inhalt

Ein Wachmann des Karl-May-Museums Radebeul wird, mit einem Tomahawk erschlagen, tot aufgefunden. Die Ermittler verfolgen die Spur bis in die Indianistikszene und sogar zur Felsenbühne Rathen.

Sonstiges

Beteiligt waren an dem Dreh u.a. Peter Sodann als Dresdner Kommissar Ehrlicher, Herbert Graedtkeaks Leiter des Karl-May-Museums, die Indianistikgruppe "The Buffalos" aus Röderau, das Karl-May-Museum Radebeul und die Landesbühnen Sachsen.

Literatur

  • Kommisar Ehrlicher raucht die Friedenspfeife. In: Karl May & Co. Nr. 74/1998.
  • Torsten Greis: "Auf dem Kriegspfad". In: Karl May & Co. Nr. 77/1999.

Weblinks