Tage der Angst

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Handelnde Personen in
Tage der Angst

Winnetou
Old Shatterhand
Dicker Jemmy
Langer Davy
Mrs. Brook
Bill Mason


Handlungsorte

Helena

Karlmayicon.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt ist noch sehr kurz oder unvollständig. Es wäre schön, wenn Du ihn ergänzt, wenn Du mehr über das Thema weißt.


Inhalt

Winnetou und Old Shatterhand stoßen auf der Straße nach Helena auf eine überfallene Postkutsche. Doch sie kommen zu spät. Keiner der Passagiere ist mehr am Leben. Die Leiche des Kutschers liegt regungslos auf dem Kutschbock, sein Begleiter mitten auf der Straße. Old Shatterhand durchsucht das Innere der Kutsche nach weitere Tote, während Winnetou die Umgebung nach Angreifern absucht. Das Überfall muss sich vor Stunden ereignet haben. Old Shatterhand findet neben einer toten Frau und einem Mann einen Kriegspfeil der Comanchen. Winnetou und Old Shatterhand vermuten, dass der Überfall auf das Konto Weißer und Roter Banditen geht. Am Tatort erscheinen auch der Lange Davy und der Dicke Jemmy, die auch nach Helena unterwegs sind, um dort Munition und Vorräte zu besorgen. Die Blutsbrüder bringen die Überreste der Postkutsche nach Helena. Die Bewohner des Ortes leben seit Tagen in Angst und Schrecken – denn seit geraumer Zeit treibt in ihrer Gegend eine Verbrecherbande ihr Unwesen, die mit den Comanchen gemeinsame Sache macht. Winnetou und Old Shatterhand versprechen, die Banditen zu erledigen. Doch wer steckt auch hinter den Unfällen und Verbrechen, die sich in Helena wie von Geisterhand verbreiten?