"Sitz im Hotel ich weltverloren..."

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

"Sitz im Hotel ich weltverloren...": Karl Mays Reise 1898 nach Gartow, Kapern, Lenzen, Lanz und Schnackenburg - mit Aufenthalt in Lüchow, Salzwedel, Höhbeck und Dannenberg ist eine 2011 erschienene Dokumentation über Karl Mays Studienreise 1898. Die Autoren sind Gerhard Klußmeier und Kerstin Beck.

Inhalt

  • Vorwort von Dr. Johannes Zeilinger
  • Sieben Tage im Leben Karl Mays
  • "Old Shatterhand" in eigener Mission im Wendland
  • An Stätten früheren Erzählungen
  • Chronologie der Reise
  • Der Weg nach Gartow
  • Ganz bestimmt: eine Fahrt in "Meiers Pferde-Omnibus"
  • Der Goldene Stern in Lenzen
  • Das Erschlossenen
  • Ein Weg - literarisch vorgedacht
  • Von Lenzen nach Gartow
  • Was führte Karl May zur "Thalmühle"?
  • Die Ankunft in Gartow
  • Die Geschichte von Krug's Hotel
  • Karl May und seine Bewunderer in Gartow - "Die Börse"
  • Abenteuerliche Geschichten
  • Und nun - die Junacks
  • "Dr." Karl May und Dr. Ernst Röhrs
  • Eine gute Tat
  • Der Besuch in Capern
  • Die Poraths in Capern/Kapern
  • Das Geheimnis des kleinen Mädchens
  • Karl May in Schnackenburg
  • Zur Geschichte des Gasthauses "Stadt Hamburg" in Schnackenburg
  • Was führte Karl May nach Schnackenburg?
  • Die Familie Hinnrichs in Schnackenburg
  • Friedrich Hinnrichs - Lehrer in Gartow und Burgdorf
  • Folgen einer guten Tat
  • Die Rückreise
  • Das Hotel "Schwarzer Adler" in Salzwedel
  • Verlag und Buchhandlung Gustav Klingenstein in Salzwedel
  • Nach Gartow: Karl Mays literarischer Neuanfang
  • Noch einmal: Karl May und Gartow
  • Holzherbst - Herbstholz
  • Die Stätten der Karl-May-Reise heute
  • Erstes Intermezzo: Zeitensprung
  • Zweites Intermezzo: wo blieb die Familie Wäde?
  • Karl May in unserer Heimat
  • Karl May und "der Alte Dessauer"
  • Karl May: Die drei Feldmarschalls
  • Danksagung - Bildnachweise
  • Anmerkungen.