Reichsdeutsches Weihnachtsbäumchen für arme deutsche Kinder: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Weblinks)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 +
[[Datei:Spendenliste Weihnachtsbaeumchen 1900.jpg|thumb|Spendeneintrag]]
 
Das '''Reichsdeutsche Weihnachtsbäumchen für arme deutsche Kinder''' war eine Spendensammlung, die der Berliner Schriftsteller Karl Pröll 1882 initiierte und deren Ergebnis armen deutschsprachigen Kindern an den Sprachgrenzen Österreichs und Ungarns zu Gute kam.
 
Das '''Reichsdeutsche Weihnachtsbäumchen für arme deutsche Kinder''' war eine Spendensammlung, die der Berliner Schriftsteller Karl Pröll 1882 initiierte und deren Ergebnis armen deutschsprachigen Kindern an den Sprachgrenzen Österreichs und Ungarns zu Gute kam.
  

Aktuelle Version vom 15. Juni 2019, 13:20 Uhr

Spendeneintrag

Das Reichsdeutsche Weihnachtsbäumchen für arme deutsche Kinder war eine Spendensammlung, die der Berliner Schriftsteller Karl Pröll 1882 initiierte und deren Ergebnis armen deutschsprachigen Kindern an den Sprachgrenzen Österreichs und Ungarns zu Gute kam.

Die Sammlung wurde auch nach Prölls Tod fortgesetzt.

Karl May als Spender

Im Dezember 1900 wird auch eine Liste mit einer Spende von Karl May in Höhe von 30 Mark veröffentlicht. Ein persönlicher Kontakt zwischen Pröll und May ist noch nicht bekannt.

Literatur

  • Karl Pröll: Das reichsdeutsche Weihnachtsbäumchen. In: Das Deutschtum im Auslande 15 (Jan./Feb. 1896).
  • Karl Pröll: Das reichsdeutsche Weihnachtsbäumchen. In: Deutsches Nordmährerblatt, 23. Dezember 1906.


Weblinks