Alfred Bilz

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karlmayicon.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt ist noch sehr kurz oder unvollständig. Es wäre schön, wenn Du ihn ergänzt, wenn Du mehr über das Thema weißt.
Alfred Bilz und seine Frau in Mays Leseralbum

Max Alfred Bilz (* 23. Januar 1877 in Meerane; † 7. Mai 1939 in Meißen) war ein deutscher Naturheilkundler und Verleger. Er war der Sohn des Naturheilkundlers Friedrich Eduard Bilz, dessen Nachfolge als Direktor des Bilz-Sanatoriums er im Juni 1905 antrat. Sein Bruder Ewald übernahm den der Familie gehörenden Verlag F. E. Bilz und der jüngere Bruder Hans das Bilzbad.

Alfred Bilz leitete 1906 das Rosenfest im Bilz-Sanatorium, an dem Karl und Klara May teilnahmen.[1] Er schickte auch weitere Einladungen zu anderen Vergnügungen - wie dem alljährlichen Winzerfest - , an denen Mays teilnahmen, wenn es sich mit ihren Terminen vereinbaren ließ.

1928 veröffentlichte er seine Erinnerungen an seine letzte Begegnung mit Karl May an dessen 70. Geburtstag.

Anmerkungen

  1. Karl-May-Chronik, S. 40

Veröffentlichungen

  • Karl May zum 86. Geburtstag. Erinnerungen an Karl May. In: Der neue Mensch. Zeitschrift für Lebens- und Heilweise auf naturwissenschaftlicher Grundlage. Dresden-Radebeul: Nr. 2, 5. Jg. Febr. 1928.

Weblinks