Karl May in Leipzig Nr. 117

Aus Karl-May-Wiki
Version vom 11. Juli 2019, 18:57 Uhr von Tamarin (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deckelbild von Heft 117

Die 116. Ausgabe der Zeitung Karl May in Leipzig erschien im Juni 2019. Die Redaktion hatten Jenny Florstedt und Martin Schulz.

Inhalt

  • Editorial
  • Thomas Pramann: Wenn die Erde bebt
  • Meiko Richert: Karl Mays „Nachfolger“. Henry Rider Haggard und Karl May
  • Martin Schulz: Illustriert von Adolf Wald. Der große Unbekannte
  • Uwe Lehmann: Karl May als Stifter eines Radebeuler Kirchenfensters?
  • Karl May auf dem Kehrichthaufen
  • Robert Ciza: Der falsche May. Nummer Sechs (Reprise) – Das Ende einer Legende
  • Thomas Pramann: Vom Turnlehrer zum Mikroskopiker [über Wilhelm Schubert‎]
  • Jenny Florstedt: Winnetou und Old Shatterhand im Kino – schon 1948
  • Volker Krischel: Die etwas andere Welt des Karl May. Axel Jonas Halbach und seine Karl-May-Pastiches
  • Tobias Weskamp: „Blutsbrüder“-Ausstellung in Osnabrück mit Führung
  • Tobias Weskamp: „Elementar, mein lieber May“
  • „Klassische Texte neu beleben“ [Interview]
  • Joachim Schneider: Die Geschichte einer Bibliothek [Rückblick]
  • Joachim Schneider: Traditionspflege [Rückblick]
  • Joachim Schneider: 50 Jahre Karl-May-Gesellschaft [Rückblick]
  • Das Geheimniß des Indianers VII

Sonstiges

Von dem Artikel Vom Turnlehrer zum Mikroskopiker gibt es eine deutlich erweiterte Fassung als kostenlosen Download. Eine gedruckte Version dieser "Separatausgabe" erschien nur in wenigen Ex­em­pla­ren für Prä­senz­bi­blio­the­ken.