Hella Brice

Aus Karl-May-Wiki
Version vom 23. Dezember 2015, 17:39 Uhr von 89.246.5.22 (Diskussion)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hella Brice geb. Krekel (* 8. Oktober 1949) ist die Ehefrau von Pierre Brice. Sie hat zwei Drillings- (Gabriele und Huberta), drei weitere Schwestern und einen Bruder.

1976 lernte Brice die Arzttochter aus dem bayrischen Schwandorf auf dem Münchner Filmball kennen und heiratete sie 1981. Hella Brice arbeitete als Dolmetscherin und Fotografin.

Rollen

Sie spielte die Rolle der Hi-lah-dih in "Winnetous letzter Kampf", Bad Segeberg 1990.

Sonstiges

Nach unfreundlichen Kritiken eines Brice-Stückes, die im "Karl-May-Rundbrief" veröffentlicht wurden, versuchte sie 1989 zu verhindern, dass die Zeitschrift auf dem Festspielgelände in Bad Segeberg verkauft werden durfte, und zerstörte eigenhändig Werbeplakate des Magazins.[1]

Werke

  • Pierre. Wie ich dich sehe. Lübbe Verlag, 2005.

Anmerkungen

  1. Offener Brief. In: Karl-May-Rundbrief v. 28. Juli 1989, S. 30

Weblinks