Emma Weise

Aus Karl-May-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Villa Weise in Kirchheim

Emma Weise geborene Brehmer (* 18. Februar 1854; † 19. April 1940) war seit Jugendzeiten eine Freundin von Emma Pollmer.

Sie wohnte 1880 in Hohenstein in unmittelbarer Nachbarschaft.

Am 31. Juli 1880 führte Carl Max Weise (* 1855; † 1931)[1] Emma Brehmer zum Standesamt in Hohenstein und am 17. August 1880 Karl May Emma Pollmer zum Standesamt in Ernstthal.

Sie lebten später in Kirchheim unter Teck. Es gab einige Besuche und viele Karten und Briefe zwischen den Frauen.

Nach der Scheidung von Emma und Karl May erzählte Emma ihrer Freundin nichts von den Geschehnissen. Emma Weise wurde erst im Februar 1903 von Klara Plöhn informiert.

Klara schrieb am 28. Februar 1903 an Emma May: Ich habe das Gefühl, sie sind auch nur solange Freunde, wie es dem anderen gut geht.[2]

Anmerkungen

  1. Obwohl Mays Mutter eine geborene Weise war, gibt es keine bekannte Verwandtschaft.
  2. Zitiert nach Karl-May-Chronik III, S. 214.

Literatur

Informationen über Zeitgenossen Karl Mays finden Sie im Namensverzeichnis Karl May – Personen in seinem Leben von Volker Griese unter Mitwirkung von Wolfgang Sämmer.